Ebook-Empfehlung

REZENSION: Teamwechsel von Piper Shelly

 

http://www.amazon.de/Teamwechsel-Grover-Beach-Team-ebook/dp/B00BLRM716/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381681847&sr=8-1&keywords=teamwechsel
Da ich seit ein paar Tagen einen Kindle besitze musste ich natürlich direkt ein Ebook ausprobieren. Teamwechsel ist momentan für 0 Euro erhältlich, schlagt zu!


Klappentext
Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen.

Inhalt
In dem Buch geht es um die junge Liza, welche seit sie denken kann mit Tony befreundet ist. Doch schon lange empfindet sie mehr als nur Freundschaft und versucht Tony auch sich aufmerksam zu machen. Da Tony Fußball liebt beschließt sie dem neuen Mix-Team beizutreten. Dabei lernt sie Ryan Hunter, den Captain der Mannschaft kennen. Dieser ist berühmt für seine tollen Partys und sieht auch klasse aus. Liza und er trainieren viel zusammen und kommen sich näher. Doch eigentlich liebt sie doch Tony , oder?

Cover
Ich finde das Cover ganz nett, es passt gut zur Story . Allerdings ist es auch nichts besonderes.

Meinung
Ich kann durchaus nachvollziehen, warum dieses Buch so beliebt ist. Ich wurde auch von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere sind sehr authentisch und ich denke viele Mädchen (oder auch Jungs) haben das gleiche Problem wie Liza. Daher können sich auch viele Leser mit ihr identifizieren. Allerdings hat mir bei der Geschichte etwas gefehlt. Ich denke 100 Seiten mehr hätten dem Buch nicht geschadet, sondern einiges verbessert. Man hätte die Story noch mehr ausbauen können. Was mir leider auch nicht gefallen hat war die Wortwahl. Sie war wirklich sehr jugendlich. Trotzdem eine super mitreißende Geschichte. Daher gebe ich 4 Sterne.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0