Lesemonat Februar 2014

Mein Lesemonat Februar 2014


In diesem Monat habe ich wirklich viel gelesen, nachdem die Klausurenzeit geendet hatte.

Ich habe 16 Bücher gelesen und das waren 4727 gelesene Seiten.


Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und freue mich auf den Februar. Auf dem Foto sind die Bücher, welche für mich besonders erwähnenswert sind.

 

Liste der gelesenen Bücher

 

1. Marcs Tagebuch von Sandra Scott: ♥♥♥ (3/5)

2. Frozen - Tod im Eis von Jens Schumann: ♥♥♥♥(4/5)

3. Hex Hall von Rachel Hawkins: ♥♥♥♥♥(5/5)

4. London von M. Slavek (Kinderbuch) : ♥♥♥♥(4/5)

5. Korea Korea (Bildband): ♥♥♥♥(4/5)

6. Das Rachespiel von Arno Strobel: ♥♥♥♥(4/5)

7. Ein Jahr  auf Ibiza von anne Funk: ♥♥♥(3/5)

8. Das Gelübde von Kai Meyer: ♥♥♥♥(4/5)

9. Die Bestimmung von Veronica Roth: ♥♥♥♥(4/5)

10. Der Feenturm von Aileen P. Roberts: ♥♥♥♥♥(5/5)

11. Alica von Arnulf Zitelmann: ♥♥(2/5)

12. Alles, was ich bin von Anne Funder: ♥♥♥(3/5)

13. Betrogen (House of Night 2) von P.C. Cast und K. Cast: ♥♥♥♥(4/5)

14. Mindfuck Stories von Christian Hardinghaus: ♥♥♥♥(4/5)

15. Das Geheimnis von Ella & Micha von Jessica Sorensen: ♥♥♥♥(4/5)

16. Für immer Ella & Micha con Jessica Sorensen: ♥♥♥♥(4/5)

 


Somit habe ich 1 Ebook und 15 Printausgaben gelesen. Nächsten Monat möchte ich wieder mehr Ebooks lesen. Diesen Monat habe ich aber endlich mehr Hardcover gelesen und zwar 7 Stück! Ich liebe Hardcover, greife allerdings oft zu Taschenbüchern und daher habe ich sehr viele Hardcover auf dem Sub.

 

Mein Monatsflop war leider "Alica" von A. Zitelmann. Ich habe mir von dem Buch wirklich mehr erhofft, es war mir zu kurz und hatte zu wenig Spannung. Dennoch eine interessante Geschichte!

 

Mein Monatshighlight war  "der Feenturm" von Aileen P. Roberts. Ich habe das Buch verschlungen und geliebt. Es spielt in Schottland, vor allem auf der wudnerschönen Isle of Skye, wo ich im Sommer hinreisen werde. Das Buch ist jetzt schon ein Jahreshighlight für mich.

 

Da bald der Film erscheint wollte ich unbedingt "die Bestimmung" lesen, von Veronica Roth, und war auch davon sehr angetan. Allerdings fand ich den Anfang sehr schwierig, ich habe nicht sofort in die Geschichte hinein gefunden.

 

"Das Rachespiel" von Arno Strobel war ein Highlight, da ich auf seiner Lesung in Bonn war. Ich finde den Autor sehr talentiert und sehr freundlich. Das Buch lohnt sich es zu lesen.

 

"Hex Hall" von Rachel Hawkins war mein obligatorisches Buch auf Englisch für diesen Monat, da ich ja jeden Monat mindestens ein englisches Buch lesen möchte. Es war super gut und hat mich sehr überrascht.

 

Und am Ende des Monats habe ich noch zwei gute Bücher von Jessica Sorensen gelesen, die ich hier erwähnen möchte, da ich finde es sind gute Young Adult Bücher mit Tiefgang, da wichtige Themen wie Selbstmord, Depression und Alkoholsucht verarbeitet werden.

 

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass ich ein Rezensionsexemplar gelesen habe: "Alles was ich bin" von Anna Funder. Ich fand das Thema sehr interessant. Wer mehr über dieses Buch erfahren möchte kann sich gerne meine Rezension zum Buch hier auf meinem Blog durchlesen.

 

Alle Informationen zu den genannten Büchern findet ihr auf www.amazon.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tobi (Montag, 03 März 2014 21:09)

    “Das Rachespiel“ ist auch mein Montshighlight, bin aber noch nicht ganz fertig. Mir gefällt dein Blog übrigens sehr. Liebe grüße dein Freund <3

  • #2

    el-mundo-de-los-libros (Dienstag, 04 März 2014 18:44)

    ♥ Danke :)