The Weepers Teil 2

enn die Nacht Augen hat
Dies ist der zweite Teil der Reihe "The Weepers" von Susanne Winnacker. Ich habe den ersten teil sehr gemocht und war daher auch traurig, dass Band zwei nur als Ebook erschienen ist. Trotzdem war das Buch wieder klasse.

Inhalt
Ein mutiertes Virus hat die Bewohner von Los Angeles entweder umgebracht oder in etwas verwandelt, was nur noch entfernte Ähnlichkeit mit einem menschlichen Wesen hat. Gemeinsam mit ihrer Familie und einigen Überlebenden schlägt die fünfzehnjährige Sherry sich in den Ruinen der Stadt mehr schlecht als recht durch. Doch dann erkrankt auch ihr Vater, und Sherry will ihn nicht verloren geben. Gemeinsam mit Joshua, dem Jungen, den sie liebt, seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, macht sie sich auf die Suche nach einem Medikament. Was sie nicht ahnt: Höchste Regierungskreise wissen nicht nur um das Virus, sondern haben eine Mauer errichten lassen, um die Infizierten vom Rest der Welt zu isolieren – und sie einfach ihrem Schicksal zu überlassen …

Meinung
Ich mochte schon den ersten Band unglaublich gerne. Die Bücher sind spannend von der ersten bis zur letzen Seite an und haben eine tolle, mutige Protagonistin. Es passiert sehr viel, wodurch keine Langeweile aufkommt. etwas unrealistisch ist zwar, dass Joshua und Sherry aus jeder Gefahr heil herauskommen aber das ist in solchen Büchern ja meist der Fall. Die dystopische Welt hier finde ich sehr interessant. Auch die Geschichte rund um die Weepers und rund um den Zaun. Es ist gar nicht so unrealistisch, dass ein Land einen Teil der Menschen abkapselt. Der erste Band war zwar ein klein bisschen besser, dafür dieser emotionaler. Auch die Liebe zwischen Joshua und Sherry wird auf die Probe gestellt, viele Charaktere sterben und alle müssen um ihr Leben bangen. Schade, dass es nicht noch mehr Bände geben wird. Ich kann die beiden Bücher nur empfehlen.

 

Quelle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0