Rezensionen

So

10

Mai

2015

ein mallorquinischer Sommer


--> Buch


Erstmal möchte ich mich ganz herzlich beim Kiwi Verlag bedanken, denn mir wurde dieses Buch zum rezensieren zur Verfügung gestellt. Leider konnte es mich nicht überzeugen obwohl ich ein treuer Mallorca-Fan bin.

Inhalt
Das Buch handelt von Jen und ihrem Mann Greg, welche fast jedes Jahr zusammen Urlaub auf Mallorca machen, genauer gesagt in Deia, einem sehr schönen Ort an der mallorquinischen Westküste. Doch dieses Jahr kommt Gregs Stieftochter zu Besuch, zusammen mit ihrem neuen Freund. Nathan ist mit seinen 17 Jahren nicht nur sehr jung und attraktiv sondern hat auch etwas ganz besonderes an sich. Jen fühlt sich schnell zu ihm hingezogen und ist hin- und hergerissen zwischen Lust und Verantwortung. Sie kann doch ihre Tochter nicht so hintergehen. Andererseits hat sie sich lange nicht mehr so sehr als Frau gefühlt. Es beginnt ein gefährliches Spiel was Jen zum nachdenken über ihr Leben und sich selbst bringt.

Meinung
Sie geht nach oben und fragt sich, ob ihr Mann sie mit siebzehn wohl auch ernst gefunden hätte. (S.43)

Ich tue mich leider sehr schwer meine Gefühle für dieses Buch in Worte zu fassen. Ich muss zugeben, dass ich zwar nicht sehr viel von einem erotischen Mallorcaroman erwartet hatte, allerdings wurde ich so sehr enttäuscht, dass es mir wirklich leid tut dies hier schreiben zu müssen.
Die Handlung beginnt langsam und auf den ersten 50 Seiten hatte ich ein gutes Gefühl beim lesen. Der Schreibstil war entspannend, die Landschaft wurde toll beschrieben und auch Jen war sehr entspannt und ruhig. Doch dann (sobad Nathan dazukam) war die ganze ruhige Urlaubsatmosphäre vorbei. Er selbst war mir nicht im Geringsten sympathisch und auch Jen wandelte sich sehr zum negativen. Sie fing zwar an ihr bisheriges Leben und die Beziehung zu ihrer Stieftochter zu reflektieren, allerdings hat sie zuoft anderen die Schuld gegen.
Sie betrügt ihren Mann, ist aber dennoch sauer als er ihr ein Geheimnis verschweigt (und das nur zum Wohle aller). Daher konnte ich ihre Handlungen oft nichtverstehen.
Auch Emma raubte mir schnell den Verstand. Das schlechte Verhältnis von Mutter und Tochter zieht sich durch das gesamte Werk und ist nervenaufreibend.
Die Erotik war meiner Meinung nach nicht wirklich erotisch, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand "Sex mit einer Seife" erotisch findet. Auch das Sprachniveau fiel während dieser Szenen sehr stark ab. Es wurden viele vulgäre Begriffe benutzt, die nicht zur Lebensweise und der Umgebung passten.
Der Schreibstil war allerdings im ganzen Roman eher schwierig. An manchen Stellen wurde einfach zuviel Beschreibung ausgespart. Außerdem waren mir viele Sätze einfach zu kurz. Ich lese persönlich lieber etwas verschachteltere Sätze als nur aufeinander folgende Hauptsätze.
Das Ende war zwar besser und auch spannend aber es konnte für mich nichts mehr rausreißen.
Das einzig positive an dem Buch sind die Restauranttipps und die Landschaftsbeschreibungen. Außerdem passt das Cover gut zum mallorwuinischen Westen.
Im Großen und GAnzen war das Buch eine Enttäuschung für mich, daher vergebe ich auch nur 2 Sterne.


--> Buch

Foto: selbstgemacht

0 Kommentare

Fr

08

Mai

2015

Unendlich Wir

Unendlich wir    


Buchlink                                 
An dieser Stelle möchte ich mich erstmal herzlich beim Verlag und bei vorablesen.de bedanken, dass ich dieses tolle buch zum Rezensieren erhalten habe. Es hat mir unglaublich gut gefallen und mich wirklich berührt!

Inhalt
Das Buch handelt von der Sängerin Bonnie Rae Shelby, die scheinbar den Traum eines jeden Mädchens lebt: Sie tritt in den berühtesten Konzerthallen für tausende von Menschen auf, hat Erfolg und Geld und scheint absolut beliebt zu sein. Doch eigentlich geht es ihr nicht besonders gut, denn sie hat einen schlimmen Verlust noch nicht überwunden. Eines Abends nach einem Konzert platzt ihr der Kragen und sie sieht keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Bonnie möchte nur noch sterben. Am gleichen Abend findet sie Finn Clyde auf einer Brücke und rettet sie vor dem Selbstmord. Finn hat es in seinem Leben bisher auch nicht leicht gehabt. Zwei scheinbar zerstörte Menschen treffen aufeinander und reisen zusammen quer durch Amerika, auf der Flucht vor der Realität, wie Bonnie und Clyde. Doch das bekannte Verbrecherpaar wurde erschossen. Hat Bonnie und Finns Geschichte auch ein tragisches Ende?

Cover
Mir persönlich gefällt das Cover seht gut und passt auch wirklich zur Geschichte. Die Gestalltung erinnert auch an das andere Werk von Amy Harmon "vor uns das Leben".

Meinung
Ich bin mit sehr hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen, da ich schon viel Gutes über die Autorin und ihre Werke gehört habe. Trotzdem wurde ich noch überrascht und meine Erwartungen übertroffen. Schon von der ersten Seite an begeisterte mich der sehr einfühlsame, leichte und gar poetische Schreibstil der Autorin. Sie schafft es Sätze mit enormer Weisheit zu kreieren, die dem Leser sehr lange im Gedächtnis bleiben.  Man erfährt viel über die beiden Personen Finn und Bonnie und schließt beide schnell ins Herz. Die beiden haben nichts stereotypisches an sich sondern sind besonders, nicht perfekt aber einzigartig. Auch der Hintergrund rund um Bonnies Verzweiflung wirkte überhaupt nicht konstruiert , eher treibt er den Leser in ein Meer aus Emotionen. Außerdem ist Finns Vergangenheit sehr emotional, erschreckend und es scheint mir fast unglaublich, dass ein Mensch nach solchen Erlebnissen überhaupt noch Lebenswillen besitzt.
Die Autorin schafft es auch dem Leser einen guten Einblick in die Gedankenwelt eines mathematischdenkenden Menschen zu ermöglichen, was Finn noch besonderer macht.
Die Parallelen rund um Bonnie und Clyde haben mir besonders gefallen,
außerdem erfährt man so mehr über das berühmte Verbrecherpaar und ihre spezielle Verbundenheit.
Die verarbeiteten Lieder und Gedichte haben die Handlung bestens ergänzt und unterstreichen das Besondere der Beziehung von Bonnie und Finn.
Mich hat das Buch absolut überzeugt und es war nach langer Zeit endlich nochmal eine Geschichte, die mich wirklich zum nachdenken angeregt hat und mir lange im Kopf geblieben ist (es sicherlich auch noch weiterhin bleibt).
Ich kann jedem, der romantische, dramatische und hochemotionale Bücher mag dieses Buch sehr ans Herz legen. Auch Leser, die gerne Roadtrips verfolgen kommen hier vollkommen auf ihre Kosten.
Ich freue mich auf weitere Bücher von Amy Harmon und vergebe 5 Sterne füt diese bezaubernde Geschichte.














0 Kommentare

Sa

25

Apr

2015

Die sieben Schwestern














0 Kommentare

Sa

25

Apr

2015

Die Nacht der Frauen

Die Nacht der Frauen

Buchlink
An dieser Stelle möchte ich mich nochmal herzlich beim Team von lovelybooks und bei der Autorin dafür bedanken, dass ich dieses Buch rezensieren durfte und ein Freiexemplar erhalten habe.

Inhalt
Das Buch handelt von Dalia Rheinberg, die zurück in ihre alte Heimat Wien reisen muss, da ihr Vater in eine Klinik eingeliefert wurde. Sie hat zu ihm kein gutes Verhältnis und gibt ihm die Schuld für den tragischen Selbstmord ihrer Mutter Irene. Auf Christian Rheinbergs Bitte öffnet sie seinen Safe um sich Firmenunterlagen anzuschauen und stößt dabei auf Briefe, die alles ändern, was sie bisher für richtig und wahr hielt. Die Geschichte der Familie wird auf den Kopf gestellt und Dalia lernt viel über ihre eigene Vergangenheit wovon sie noch nichts wusste und um die wahren Gründe der Depression ihrer Mutter. Sie liest außerdem von einer Freundschaft zweier spannender Frauen: ihrer Mutter Irene und der verfolgten Jüdin Leah.
Auch in ihrer eigenen Ehe bahnen sich Probleme an und Dalia muss sich immer mehr die Frage stellen wer sie wirklich ist und was wahr und was falsch ist. Ein Geheimnis nach dem anderen wird gelüftet...


Meinung
Dies ist das erste Buch was ich von der Autorin Katja Maybach gelesen habe und es hat mich wirklich überzeugt noch mehr von ihr zu lesen (auf meinem Wunschzettel stehen nun all ihre anderen Werke).
Die Geschichte brauchte meiner Meinung nach ein paar Seiten (circa 50) um mich als Leser wirklich in den Bann zu ziehen, aber dann wurde es sehr spannend, geheimnisvoll und dramatisch. Ich konnte kaum aufhören zu lesen.
Es werden wichtige Themen behandelt und man erhält düstere Einblicke in die Zeit des Nationalsozialismus und die dadurche rfolgte Judenverfolgung, ein Thema, dass mich schon immer interessiert aber auch sehr schockiert hat. Katja Maybach zeigt was auch die Juden in Österreich ertragen mussten und wie auch Freunde von Juden unter dieser Situation leiden.
Die Geschichte in der Verangenheit rund um das jüdische Paar Leah und Eliah war mit am bewegensten, aber auch das Schicksal von Irene (Dalias Mutetr) hat mich sehr ergriffen und ich konnte am Schluss ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen (wenn auch nicht alle). Auch Christian rückte für mich im Verlauf der Geschichte in ein ganz anderes Licht.
Die große Wendung im Buch habe ich zwar erahnt aber nicht direkt erwartet,

daher hat es mich auch etwas überrascht (positiv).
Auch der Schreibstil gefiel mir wirklich sehr gut und ich habe die Geschichte flüssig lesen können.
Leider muss ich ein paar winzige Kritikpunkte äußern, denn meine Meinung soll ehrlich sein. Einige Szenen, besonders der Einstieg in den Roman wirkten meiner Meinung nach zu stark konstruiert. Außerdem finde ich wurde die Geschichte in der Vergangenheit viel besser ausgearbeitet, als die der Gegenwart. Mir ist natürlich bewusst, dass die Vergangenheit im Fokus steht aber ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle mehr Informationen aus der Perspektive der Gegenwart gewünscht.
Das Ende war mir etwas zu aprubt aber ansonsten fand ich das Buch wirklich sehr gelungen und bin froh Dalias Geschichte erfahren zu haben.
Wenn man halbe Sterne vergeben könnte würde ich 4,5 vergeben. Da dies nicht geht sind es für mich hier 4 aber mit Tendenz zu 5 Sternen.
Ich kann dieses Buch und die Autorin sehr empfehlen und freue mich auf weitere Bücher von Katja Maybach

0 Kommentare

Mi

26

Nov

2014

Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith

Die kuriosen Abenteuer der J. J. Smith  Band 1: Oma Vettel


Ich liebe Geschichten über Hexen und Magie. Daher war ich sehr glücklich, als mich die Autorin dieses tollen Buches fragte, ob ich es rezensieren möchte.

Ich bedanke mich an dieser Stelle nocheinmal herzlich!

 

Inhalt

J.J. Smith ist Vollwaise und lebt in einem neuseeländischen Internat. Kurz vor ihrem 14ten Geburtstag taucht völlig unerwartet ihre Großmutter auf und stellt das Leben des Teenagers gehörig auf den Kopf.
Plötzlich Prinzessin? Eigentlich ein wundervoller Gedanke, stünde ihr »Thron« nicht im Zauberreich, und wäre an eine düstere Legende gebunden. Dazu kommt noch eine schrille Großmutter, die eigentlich eine dunkle Hexe ist, wegen einer Jugendsünde aber in die reale Welt verbannt wurde, und dem Hexenrat seither mit ihren sturen Allüren die Hölle heiß macht.
Kurz nach der familiären Wiedervereinigung steht für J.J. deshalb fest:
Ein Leben im dunklen Phad kommt für sie überhaupt nicht in Frage. Sie bleibt in der realen Welt!
Aber es kommt eben immer anders, als man denkt... (Klappentextquelle www.amazon.de)

 

Cover

Ich persönlich finde das Cover sehr schön und es passt perfekt zur Geschichte. Ich bin gespannt ob Band 2 auch so schön aussehen wird.

 

Meinung

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und verdient daher eine gute Bewertung. Ich habe allerdings auch ein paar Kritikpunkte, welche ich im Folgenden erläutern werde.

Zuerst zum Positiven:

J.J. lebt in Neuseeland, was ich sehr interessant fand, da es mal eine ganz andere Kulisse für einen Hexenroman ist als die typischen dunklen, verregneten Orte. Das Land und deren Bewohner wurden im Buch gut beschrieben. Auch die Zauberwelt war anschaulich dargestellt, sodass ich mich teilweise in diese Welt hineinversetzt fühlte.

Oma Vettel war eine skurrile aber lustige Person, sie mochte ich eindeutig am liebsten. Außerdem mochte ich die kleinen Halfies sehr. Das Buch ist kindgerecht geschrieben und spannend. Die Geschichte lässt sich flüssig und (recht) schnell lesen.
Die Parallelen zu anderen Büchern sind mir zwar aufgefallen, haben mich persönlich aber nicht gestört, denn heutzutage kann man kaum noch etwas ganz neues erschaffen.

Ich bin wirklich neugierig auf Band 2.

Nun zu meinen Kritikpunkten:

Ich muss mich ein paar Booktubern und Bloggern anschließen. Das Buch ist leider etwas zu lang geraten, denn dadurch flacht die Spannung an manchen Stellen etwas ab. Es gibt viele schöne detaillierte Beschreibungen, allerdings ist es manchmal Zuviel des Guten. Mein größter Kritikpunkt ist wohl auch der Erzählstil. Eine Geschichte liest sich einfach besser, wenn sie im Präteritum  geschrieben ist. Außerdem werden im Buch oft Anmerkungen zu J.J.'s Verhalten gemacht, die unnötig sind, da der Leser dies schon selbst bemerkt hat.



Im Großen und Ganzen ist die Geschichte wirklich toll und das Buch verdient meiner Meinung nach 4 Sterne. Allerdings empfehle ich es eher jüngeren Lesern (10 bis 15 Jahre).

Mir hat es trotzdem sehr gut gefallen und ich werde bestimmt auch Band 2 lesen, denn man muss nach der Lektüre des ersten Bandes einfach wissen wie es weiter geht.

 

♥♥♥♥(4/5)

 

Quelle: Buchseite bei Amazon /Autorenseite bei Amazon

0 Kommentare

Sa

04

Okt

2014

Hörst du den Tod?

HÖRST DU DEN TOD?

Heute gibt es endlich mal wieder eine neue Renzension von mir und zwar zu diesem wundervollen Jugendthriller.

Ich habe schon viel Gutes über den Autor und sein erstes Buch "Stirb leise mein Engel" gehört, daher habe ich mich umso mehr darüber gefreut, dass ich Testleserin wurde und das Buch zum Rezensieren erhalten habe. Vielen dank an dieser Stelle nochmal an den Verlag und die Organisatoren der Leserunde.

Inhalt

Wie klingt ein letzter Atemzug?
Ein Wettlauf gegen die Zeit
.
Linus stürzt vom Himmel in die tiefste Hölle: Eben noch hat er das Glück mit seiner großen Liebe Lucy genossen, da wird seine Mutter entführt! Doch als statt einer Lösegeldforderung mysteriöse Audiodateien eintreffen, wird Linus schnell klar, dass der Entführer ihn herausfordert. Denn Linus besitzt das perfekte Gehör. So wird er immer tiefer in ein perfides Spiel gezwungen, in dem es am Ende nicht nur um das Leben seiner Mutter geht, sondern auch um das von Lucy.

Cover
Was für ein tolles Cover! Es passt sehr gut zum Thema des Buches und spielt an Linus "perfektes Gehör" an. Außerdem passt es optisch auch zum ersten Buch des Autors, sodass man direkt eine Verbindung sieht.

MEINUNG
______________________________________________________
Positives
Ich war direkt von der ersten Seite an gefesselt und habe in einem Rutsch 100 Seiten gelesen. Dies ist für mich immer ein sehr gutes Zeichen. Der Autor hat wirklich Talent und schafft es schnell und konstant Spannung aufzubauen. Ich mochte den Protagonisten Linus sehr, denn er kam mit den furchtbaren Ereignissen recht gut klar, war syphatisch und irgendwie besonders. Auch Lucy mchte ich sehr. Die Spannung hat sich am Ende nochmal enorm aufgebaut und das Finale war auch sehr gut.

Negatives
Ich wusste leider schon ungefähr ab der Hälfte wer der Täter war weil er mir von Anfang an seltsam vorkam. Der Autor lockt den Leser jedoch auf eine andere Fährte, daher denke ich werden viele Leser überrascht von diesem Ende sein.


Das Buch kann ich wirklich empfehlen, denn es ist spannend, gut geschrieben und enthält auch einen Hauch einer Liebesgeschichte. Für Jugendliche genau das Richtige!

Quelle: http://www.oetinger.de/buecher/jugendbuecher/alle/details/titel/3-7891-3616-6/19062/30388/Autor/Andreas/G%F6tz/H%F6rst_du_den_Tod%3F.html

0 Kommentare

So

14

Sep

2014

Ebook Highlights! Verwandte Seelen

 

 

Verwandte Seelen (1)
Ich habe dieses Buch mal vor einem Jahr für meinen Kindel gekauft und nie gelesen. Warum ist mir ein Rätsel. Nun bereue ich total es nciht früher zur Hand genommen zu haben. Die Geschichte hat mich sehr gefesselt und ich kann es nur jedem empfehlen.

Inhalt
Die Geschichte einer atemberaubenden Liebe, einer Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod.

Nichts hätte Sam auf die große Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Sie weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung der Menschen zu den Unsterblichen spielt.

Auf der Flucht vor ihren Feinden gerät sie in vermeintliche Gefangenschaft. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie auf dieser Reise der Liebe ihres Lebens begegnen würde.
Doch diese Verbindung ist verboten ...

Jake ist faszinierend und unwiderstehlich, aber auch abweisend und verwirrend.
Warum hat das Schicksal ihn ausgerechnet mit einer Sterblichen zusammengeführt?

Meinung
Dieses Buch zählt ab heute zu meinen Lieblingsbüchern. Ich habe nichts anderes mehr machen können als lesen. Das ist es was ich mir von einem guten Buch wünsche. Ich kann nicht genug betonen wie toll ich es fand. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und schafft es die Gefühle der Protagonisten wirklich glaubwürdig rüber zu bringen. An dr ein oder anderen Stelle war es etwas kitschig aber das hat mich nicht gestört. Man glaubt direkt, dass die Figuren sich so sehr lieben wie beschrieben. Die Welt rund um Sam und Jake ist bezaubernd, der Wald, die Dörfer, einfach magisch und toll. Die Unsterblichen sind gut ausgearbeitet und bilden ein tolles Fantasyelement. So stelle ich mir gute Fantasyliteratur vor und kann wirklich nur jedem empfehlen dieses Buch zu lesen. Die Cover sind auch traumhaft schön. Ich werd mich nun direkt auf Band 2 stürzen!

http://www.amazon.de/Verwandte-Seelen-Liebe-zwischen-Unsterblichkeit-ebook/dp/B00DAGDUCG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1410701670&sr=8-1&keywords=verwandte+seelen

 

______________________________________________________________________

TEIL 2


Inhalt
Die innige, unermessliche Liebe zwischen Sam und Jake bleibt nicht lange ungestört. Als die beiden noch glauben, Dougal wäre ihr einziges Problem, kommt es zu einem unerwarteten Zusammentreffen mit Jakes größtem Rivalen. Dieser Unsterbliche sieht in Sam nicht nur die Frau seines Feindes. Er fühlt sich auf eine bis dahin unbekannte Art und Weise von ihr angezogen. Es kommt zu einem Verrat, dessen Konsequenzen qualvoller sind, als alles, was sich Sam und Jake vorstellen konnten. Und bald schon spürt Sam, dass Esca nicht nur ihr Leben bedroht, sondern das Schicksal aller besiegelt, die sie liebt …

Meinung
Als erstes muss ich nochmal betonen wie toll die Covergestalltubg der Trilogie ist. Ich liebe die Cover und überlege wirklich mir noch die Printausgaben zu kaufen. Die Geschichte rund um Sam und Jake geht  spannend weiter und ich war seh begeistert von diesem Band. Ich dachet erst: Was soll noch passieren? Aber es ist so viel noch geschehen, was sehr spannend war. Esca ging mir allerdings sehr auf die Nerven. Insgesamt hat ich das Buch aber vollkommen umgehauen, genau wie Teil eins und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie ich jetzt noch bis 2015 warten soll! Es wird schon angedeutet was in Teil 3 passiert und es hört sich sehr gut an. Die Autorin ist einfach sehr talentiert und ich kann die Bücher zu 100% emphelen!
Wer auf Liebesgeschichten steht und tolle Fantasywelten ist hier genau richtig.

http://www.amazon.de/Verwandte-Seelen-Das-Schicksal-Halbblutes-ebook/dp/B00JB69KGE/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=0DMPYTDA0B229V5RVDFP

 

0 Kommentare

Sa

30

Aug

2014

Rezension: Die unverstandenen Geschenke des Lebens von Karin Schmitt

DIE UNVERSTANDENEN GESCHENKE DES LEBENS
Dieses Buch wurde mir von der Autorin Karin Schmitt freundlicherweise zum Rezensieren zur Verfühung gestellt. Ich bedanke mich hiermit nocheinmal ganz herzlich. Ich habe mich so sehr darüber gefreut , das Buch hat mir super gut gefallen und so viel in mir ausgelöst.


Inhalt:

"Es sind allein deine Gedanken die aus deinem Leben ein gutes oder schlechtes  machen!"(S.231)

Joshua hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten und versucht nun damit fertig zu werden. Er kann einfach nichr verstehen warum ihm seine geliebte Frau Alissa und dazu noch sein Kind genommen wurde. Joshua weiß nicht wie er je wieder glücklich leben soll. An einem Ort im Nirgendwo trifft er auf eine altte unglaublich weise Frau namens Maliko. Sie gibt ihm eine Aufgabe , die nur er bewältigen kann. Er muss die unverstandenen Geschenke des Lebens verstehen lernen. Für Joshua beginnt eine Zeit voller Fragen aber auch voller Erkenntnis und Glück...

Cover:
Ich finde dafür, dass das Buch aus keinem  Großverlag stammt ist es wirklich sehr schön gestalltet. Das Titelbild passt bestens zu Titel und Inhalt.

Meinung
Ich muss zugeben, dass ich anfangs sehr skeptisch war ob mir eine solche Geschichte gefallen könnte. Ich bin eigentlich kein Mensch der sich viel mit Weisheiten über das Leben bzw. Esoterik auseinander setzt. Doch dieses  Buch hat mir so viel geben können. Schon auf den ersten Seiten musste ich Denkpausen einlegen um über den Sinn der Worte bezogen auf mein Leben nachzudenken. Die Weisheiten in diesem Buch sind im wahrsten Sinne unverstandene Geschenke des Lebens, die jeder versuchen sollte doch zu verstehen. Ich sehe nun das Leben in vielen Dingen aus einem anderen Blickwinkel. Das Buch hat mir sehr viel gute Laune geschenkt, denn es macht Hoffnung und hinterlässt viel positive Energie im Leser. Zur Zeit war es in meiner Familie auch nicht einfach und es war genau die richtige Zeit für diese Lektüre.
Der Schreibstil ist auch sehr gut und man merkt, dass die Autorin viel Arbeit in das Buch gesteckt hat und auch selbst davon überzeugt ist, was in ihrem Werk über das Leben bzw. die unverstandenen Geschenke gesagt wird.
Wer ein Buch sucht, dass sich schnell weglesen lässt und nur zur Unterhaltung dient ist hier falsch. Natürlich ist dies kein Buch, welches man wie einen spannender Thriller verschlingt. Das Buch kann ich Lesern empfehlen, die bereit sind nachzudenken und sich auf diese neuen Erkentnisse einzulassen.
Ich brauchte  wirklich viel Zeit um alles aufzunehmen und zu überdenken.
Ich wünsche mir sehr, dass noch mehr Leser dieses tolle Buch entdecken.
Daher gibt es auch 5 Sterne für das Buch,  da ich nichts zu kritisieren habe .

"Fremde sind Freunde, die man noch nicht kennt!"(S.25)

 

Link zum Buch hier!

0 Kommentare

Do

21

Aug

2014

Rezension: Herzgeblubber

HERZGEBLUBBER von Kati Abrahamson

Ich bin seit Anfang an eine Abonnentin von Agathe Knoblauch und habe lange auf ihr erstes Buch hingefiebert und war so glücklich es nun lesen zu können. Es hat mich auch nicht enttäuscht und ich hoffe Sie wird weiterhin viel Erfolg damit haben.

Inhalt:

In dem Buch geht es um die 14 Jahre alte Harmonie, welche die Pubertät durchlebt und das zusammen mit einer sehr lustigen Familie, bestehend aus einer Hippie-Mutter und einem Vater, der sein kleines Mädchen beschützen will, besonders vor jungen Männern. Außerdem möchte ihre beste Freundin Stella sie unbedingt mit dem Schulschwarm verkuppeln, was Harmonie gar nicht toll findet. Am liebsten würde sie auswandern. Ihre Eltern planen zu allem Übel noch einen gemeinsamen Urlaub nach Dubai, worauf Harmonie absolut keine Lust hat. Sie erlebt den turbulentesten Urlaub aller Zeiten und macht eine interessante Bekannschaft am Flughafen...

Meine Meinung:
Das Buch hat mich wirklich von der ersten Seite an sehr gut unterhalten. Schon im ersten Kapitel musste ich mindestens zweimal laut lachen und das passiert mir wirklich selten bei Büchern. Kati hat einen so lockeren lustigen Schreibstil, sodass man nur durch die Seiten fliegt. Selbst mein Freund fand viele Szenen aus dem Buch lustig (wenn ein männliches Wesen so lacht soll das schon was heißen^^).
Man merkt auf jeder Seite, dass Katis Persönlichkeit zwischen den Zeilen steckt, denn wer ihre Videos kennt weiß wie sie sich aausdrückt und verhält und genau das merkt man auch hier. Am besten an dem Buch fand ich eigentlich die ganzen lustigen Situationen die durch Sandrinchen passiert sind (auch wenn ich das Kind manchmal gerne im Sand erstickt hätte). Die Liebesgeschichte fand ich sehr schön und besonders gut fand ich, dass sie nicht das kompeltte Buch ausgemacht hat.
Das Einzige was ich negativ anmerken könnte ist, dass mir zu viel Umgangssprache verwendet wurde. Natürlich ist Harmonie ein Teenager aber mir war ihre Ausdrucksweise manchmal zuviel des Guten. Aber das ist wirklich nur ein minimaler Kritikpunkt. In seinem Genre ist das Buch super und auch sonst kann ich es empfehlen. Ich hoffe wir werden von der netten Autorin noch viel lesen.
Ich vergebe 4,5 Herzen ♥♥♥♥(4,5/5).

 

Hier der Link zum Buch bei Amazon!

 

0 Kommentare

Di

29

Jul

2014

Rezension: Galgenmädchen

Galgenmädchen
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Gerstenberger Verlag bedanken, dafür, dass ich das Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Inhalt
Antwerpen 1582. Die 14-jährige Beutelschneiderin Gitte Niemandstochter hat schon die Schlinge um den Hals, als sie in letzter Minute dem Galgen entkommt. Statt des sicheren Todes erwartet sie eine Seereise nach Sevilla, wo sie für den Prinzen von Oranien spionieren und die strategisch wertvollen Seekarten stehlen soll. Die Niederlande liegen mit Spanien im Krieg, und Gittes mysteriöse Herkunft als angebliche Bastardtochter eines spanischen Herzogs soll ihr bei ihrer Rolle als Spionin helfen. Tatsächlich schafft sie es in die Familie des Herzogs aufgenommen zu werden. Doch ihre Doppelrolle als Spionin und Tochter bringt sie zunehmend in Bedrängnis, umso mehr, als sie sich in einen Schützling des Herzogs verliebt ...

Meinung
Das Buch spielt in einer sehr interessanten Zeit. Da ich Spanisch studiere hat mich dieses Buch besonders interessiert, denn die spanische Geschichte wird groß thematisiert (auch die von Oranien). Ich fand Gittes Lebensweg sehr interessant und auch sie selbst sehr tapfer. Allerdings konnte ich viele ihrer Handlungen absolut nicht nachvollziehen. In Antwerpen(Anfang) fand ich das Buch leider spannender als während ihrer Zeit in Spanien. Wenn ich das Buch weggelegt habe, hatte ich nie das Bedürfnis weiter zu lesen. Es hat mich einfach nicht gefesselt. Sehr toll fand ich das Ende, es war emotional! Außerdem hat mir der Schreibstil sehr zugesagt. Man liest die knapp 500 Seite wirklich schnell. Wenn man alles Positives und Negatives  zusammenzählt reicht es für mich leider nicht für 5 Sterne. Ich gebe 4 (eigentlich 3,5) und bedane mich nochmal für die Leserunde und das Leseexemplar. Wer sich für Geschichte interessiert wird das Buch sicherlich mögen!

Bewertung:

♥♥♥♥(3,5/5)

 

Alle Infos zum Buch hier!

0 Kommentare

Mi

09

Jul

2014

Rezension: Der Duft der Wildrose

 

 

Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da einige Blogger davon geschwärmt haben und mich das Thema sehr interessierte.
Umsomehr habe ich mich gefreut, dass die Autorin bzw. der Verlag das Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal herzlich dafür bedanken.

Inhalt
(Klappentext)
Als ihre Tante Birdie sie um sofortiges Kommen bittet, macht sich die junge Caitlin Turner auf den Weg in das hübsche walisische Küstenstädtchen Portmeirion. Dort führt Birdie einen kleinen Porzellanladen, den Cait hüten soll, während sich ihre Tante einer Operation unterzieht. Kurz bevor Birdie ins Krankenhaus geht, deutet sie Cait an, in ihrer Familie gebe es ein dunkles Geheimnis – mehr verrät sie nicht. Dann lernt Cait den wortkargen Ranger Jake kennen – und schon bald kommen sich beide einander näher. Doch Jake ist einem Verbrechen im Snowdonia Nationalpark auf der Spur, und die Ereignisse drohen sich zu überstürzen ...

Meinung
Ich bin sehr begeistert von diesem Buch, denn es hat mich wirklich gut unterhalten. Dier Geschichte spielt an wundervollen Schauplätzen wie dem Snowdonia National Park, der wirklich sehr toll aussieht, ich kann nur empfehlen beim Lesen Bilder dieses tollen Parkes begleitend anzuschauen. Der Handlungsstrang rund um den Park und seinen Ranger Jack hat mir besonders gut gefallen. Ich mochte es, dass man viel über die seltenen Vogelarten erfahren hat und über die Schutzmaßnahmen zum Erhalt dieser Tiere. Ich kann nicht nachvollziehen, dass es Mneschen gibt, welche seltene Vogeleier stehlen. Seltene Arten müssen geschützt werden.
Die Figuren im Buch fand ich sehr abwechslungsreich, ich mochte besonders Birdie,  Caits Tante. Aber auch die Protagonistin war interessant und musste einiges in ihrem Leben verkraften.
Die Geschichte war von Anfang an recht spannend, aber leider nie so, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, was aber bei diesem Genre eigentlich normal also für mich kein Minuspunkt ist. Das Einzige was man kritisieren könnte wäre für mich, dass man ,wenn man genau aufpasst, sich denken kann wie das Buch ausgeht. Ich wusste recht schnell wer wahrscheinlich hinter alle steckte bzw. was das Geheimnis von Caits Familie ist. Aber ich denke vielen Lesern wäre es nicht aufgefallen, ich bin da einfach immer besonders aufmerksam, kann es auch leider nicht abstellen.
Das Buch war ein wirklich tolles Lesevergnügen und ich kann es empfehlen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und viel Talent.
Vier Sterne gab es weil für mich noch irgendetwas gefehlt hat um das Buch noch besonderer zu machen, es ist aber wirklich gut!

 ♥♥♥♥(4/5)

Zum Buch geht es hier lang!

0 Kommentare

Fr

27

Jun

2014

Korallenfeuer - MUST READ

Korallenfeuer
Dieses Buch habe ich vom Verlag und der netten Autorin Isabel Beto als Rezensionsexemplar für eine Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür möchte ich mich nochmal herzlich bedanken. Das Teilnehmen an einer solchen Leserunde gefällt mir immer sehr und das Buch war absolut lesenswert.

Inhalt
Noelle lebt als schwarze Sklavin auf den Sechellen. Sie hat es im Gegensatz zu anderen Sklaven wirklich gut getroffen, den ihre Besitzer behandeln sie sehr gut. Eines Tages kommt der ein Schiff nach Mahé und somit auch dessen Bordarzt Thierry Carnot. Dieser Mann löst in Noelle Gefühle aus, die sie noch nie gefühlt hat. Sie selbst ist als Heilerin auf der Insel bekannt und deswegen geht sie dem jungen Arzt zur Hand als er sich um das Leiden vieler Inselbewohner kümmert. Doch Noelle droht Gefahr, denn es scheint einige Bewohner der Insel zu geben, die sie loswerden möchten und auch Thierry hat es nicht immer leicht, er hat ein Geheimnis, dass ihn einzuholen droht...

Cover
Ich finde das Cover toll unnd würde am liebsten sofort meine Koffer packen und zu den Seychellen aufbrechen.

Meinung
Die Sternebewertung sagt schon fast alles: Ich liebe das Buch. Es hat mir sehr viel Freude bereitet es zu lesen, ich bin scheinbar durch die Seiten geflogen, denn der wundervole Schreibstil der Autorin macht dies möglich. Sie schafft es immer wieder historische Fakten gut mit den fiktiven Elementen ihrer Geschichte zu vernetzen. Noelle ist eine starke Frau und ich habe sie gerne auf ihrem Weg begleitet.
Thierry mochte ich allerdings noch mehr. Man merkt als Leser auch, dass er der Autorin sehr am Herzen liegt.
Die Seychellen als Kulisse fand ich sehr spannend, da ich noch nie vorher einen historischen Roman gelesen habe, der dort spielt. Man lernt in diesem Buch viel über medizinische Vorgänge der Zeit und über den Glauben der Ureinwohner der Seychellen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich für das Genre interessiert und hoffe Isabel Beto verzaubert uns auch in Zukunft mit so tollen Geschichten.

♥♥♥♥♥(5/5)

 

Quelle

0 Kommentare

Di

29

Apr

2014

The Weepers Teil 2

enn die Nacht Augen hat
Dies ist der zweite Teil der Reihe "The Weepers" von Susanne Winnacker. Ich habe den ersten teil sehr gemocht und war daher auch traurig, dass Band zwei nur als Ebook erschienen ist. Trotzdem war das Buch wieder klasse.

Inhalt
Ein mutiertes Virus hat die Bewohner von Los Angeles entweder umgebracht oder in etwas verwandelt, was nur noch entfernte Ähnlichkeit mit einem menschlichen Wesen hat. Gemeinsam mit ihrer Familie und einigen Überlebenden schlägt die fünfzehnjährige Sherry sich in den Ruinen der Stadt mehr schlecht als recht durch. Doch dann erkrankt auch ihr Vater, und Sherry will ihn nicht verloren geben. Gemeinsam mit Joshua, dem Jungen, den sie liebt, seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, macht sie sich auf die Suche nach einem Medikament. Was sie nicht ahnt: Höchste Regierungskreise wissen nicht nur um das Virus, sondern haben eine Mauer errichten lassen, um die Infizierten vom Rest der Welt zu isolieren – und sie einfach ihrem Schicksal zu überlassen …

Meinung
Ich mochte schon den ersten Band unglaublich gerne. Die Bücher sind spannend von der ersten bis zur letzen Seite an und haben eine tolle, mutige Protagonistin. Es passiert sehr viel, wodurch keine Langeweile aufkommt. etwas unrealistisch ist zwar, dass Joshua und Sherry aus jeder Gefahr heil herauskommen aber das ist in solchen Büchern ja meist der Fall. Die dystopische Welt hier finde ich sehr interessant. Auch die Geschichte rund um die Weepers und rund um den Zaun. Es ist gar nicht so unrealistisch, dass ein Land einen Teil der Menschen abkapselt. Der erste Band war zwar ein klein bisschen besser, dafür dieser emotionaler. Auch die Liebe zwischen Joshua und Sherry wird auf die Probe gestellt, viele Charaktere sterben und alle müssen um ihr Leben bangen. Schade, dass es nicht noch mehr Bände geben wird. Ich kann die beiden Bücher nur empfehlen.

 

Quelle

0 Kommentare

Mo

07

Apr

2014

Kobrin - die schwarzen Türme

Kobrin -  Die schwarzen Türme
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei der Autorin und dem Verlag dafür bedanken, dass mir dieses Ebook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Es ist eine tolle Geschichte und ich freue mich auf mehr von der Autorin.

Inhalt
Die junge Elfe Kobrin lebt in Immerblau, doch sie  hat scheinabr als einzige Elfe keinen Zugang zur Magie.Doch auf sie wartet eine große Aufgabe. Kobrin ist ein ganz besonderes Mädchen.  Als ihre Heimat Argorn  von eine dunklen Feind angegriffen wird, muss sie sich ihrem Schicksal stellen um die Welt zu retten.
Daidalor schleicht sich inzwischen in das Heer des Feindes. Seine Mission führt ihn nach Argorn, wo die Schatten unheilvolle Türme errichten und mit dunkler Magie experimentieren. Er muss große Gefahren auf sich nehmen.

Cover
Was für ein tolles Cover, ich finde es wunderschön. Es passt super zur Geschichte und zur Protagonistin.

Meinung
Ich war sehr neugierig auf diese Geschichte und habe mich daher sehr gefreut, dass ich als Testleserin ausgewählt wurde. Schon auf den ersten Seiten merkte ich, dass sich diese Geschichte sehr leicht und flüssig lesen lässt ,und dass die  Autorin wirklich Talent hat. Ich habe das Buch recht schnell gelesen, da es auch von Anfang an spannend war und mir die Protagonistin sehr sympatisch ist. Ich hoffe wir werden noch viel über sie lesen. Außerdem mochte ich Mandalena und die Zwillinge sehr gerne, aber auch den sprechenden Frosch. Daidalor war leider nicht ganz mein Fall aber ich denke er wird sich in dem nächsten Buch/ den nächsten Büchern noch zu einem meiner liebsten Charaktere entwickeln können. Die Welt ist einfach super, welche hier rund um Kobrin erschaffen wurde. Ich habe mich ein bisschen wie in Mittelerde (Herr der Ringe) oder den Midlands (Das Schwert der Wahrheit) gefühlt. Ich hatte Angst es würde ein Abklatsch beider Geschichten werden, ist es aber nicht ,es hat seinen ganz eigenen Charme.
Das einzige was mich gestört hat war, dass die Spannung zwar da war aber nicht immer weiter gestiegen ist. Außerdem hört das Buch dann auf wenn es eigentlich in meinen Augen erst richtig los geht. Aber es war ein toller Auftakt und ich werde auf jeden Fall Teil 2 lesen wenn er erscheint.

 

Das Buch bei amazon: http://www.amazon.de/Kobrin-schwarzen-Caroline-G-Brinkmann-ebook/dp/B00JGN1LJG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1396881703&sr=8-1&keywords=kobrin

0 Kommentare

Mo

03

Mär

2014

Alles, was ich bin

Alles, was ich bin
Dieses Buch wurde mir vom Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle nochmal herzlich bedanken.
Mich hat die Leseprobe überzeugt und ich wollte das Buch daher unbedingt lesen. Leider ist es kein Highlight geworden.

Inhalt
In dem Buch geht es um drei Menschen und deren Schicksale, die alle miteinander zusammen hängen.1935 werden die deutschen Widerstandskämpferinnen Dora Fabian und Mathilde Wurm tot aufgefunden. Die Gestapo lässt es wie Selbstmord ausehen. Doch die Protagonistin Ruth und der Revolutionär und Schriftsteller wollen dies nicht glauben. Man erlebt mit wie Dora zu Lebzeiten mit Ruth, deren Mann Hans und  einigen anderen Parteigenossen über Nacht zu einer Bande Verfolgter wird. Sie fliehen nach London und leben in ständiger Gefahr. Dort organisieren sie auch weitere Schritte gegen Hitler, doch eines Tages ereignet sich ein schlimmer Verrat...


Meinung
Ich war von der Leseprobe sehr angetan und wollte es daher lesen. Das erste Kapitel sagte mir auch wirklich zu, doch dann zog sich das Buch sehr lange hin und 200 Seiten lang kam ich nicht in die Geschichte hinein. Ich fand keinen Zugang zu den Charakteren, konnte nicht mit ihnen mitfühlen und ich hätte das Buch am liebsten abgebrochen. Doch dann wurde es schlagartig besser, es passierte mehr, ich freundete mich mit den Charakteren an und wollte unbedingt wissen wie deren Geschichte ausgeht. Es wurde sehr spannend und für mich auch emotional. Die letzten 100 Seiten waren schockierend aber toll ausgearbeitet. Anna Funders Schreibstil hat mir gut gefallen. Doch an manchen Stellen hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Nicht alle Gefühle der Charaktere kamen bei mir an, erst gegen Ende hat mich die Geschichte emotional berührt. Ich kann einem Buch, dass einen so schwierigen Anfang hat keine 5 Sterne vergeben. Auch für 4 Sterne hat es leider nicht gereicht. Die ersten 200 Seiten waren meiner Meinung nach nicht gut, der Rest wirklich toll. Daher vergebe ich 3 Sterne. Ich kann das Buch Lesern empfehlen, die sich mit der Nazizeit und Einzelschicksalen auseinander setzen möchten.

 

http://www.amazon.de/Alles-was-ich-bin-Roman/dp/3100215117/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1393853719&sr=8-1&keywords=alles+was+ich+bin

0 Kommentare

Sa

14

Dez

2013

Eine wundervolle Märchenadaption

DIE BLUTROTEN SCHUHE


Schon immer haben mich Geschichten rund um Ballett begeistert und interessiert. Daher habe ich auch nicht lange gezögert und mich für die Leserunde zu dieser Märchenadaption beworben. Glücklicherweise wurde ich ausgelost und daher möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken, dass ich das Buch/E-book testlesen durfte. Die Leserunde und auch das Testlesen haben mir viel Spaß bereitet.

Klappentext
Ballett ist ihr Leben. Zielstrebig arbeitet die junge Tänzerin Kati daran, sich zur Primaballerina zu vervollkommnen. Dafür trägt sie die blutroten Ballettschuhe, die ihr auf fast magische Weise zu helfen scheinen, das Beste aus sich herauszuholen. Dafür schindet sie sich, dafür verausgabt sie sich, dafür gibt sie vieles andere in ihrem Leben auf. Doch wenn dein Traum dir jedes Opfer wert ist, wenn du sogar deine Seele dafür hingeben würdest, wer schützt dich dann vor dir selbst? Zum Glück gibt es den charmanten Pianisten Cristan, der Kati versteht und sie unterstützt. Was sie allerdings nicht weiß: Cristan arbeitet für den Teufel!

( mehr Details unter: http://www.amazon.de/Die-blutroten-Schuhe-Alana-Falk/dp/3939727334/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1387037453&sr=8-1&keywords=die+blutroten+schuhe )

Cover
Ich war von Anfang an von diesem wunderschönen Cover verzaubert. Es passt wirklich sehr gut zum Titel und zur Geschichte. Die Tänzerin sieht sehr elegant aus  und scheint sich im Tanzen zu verlieren (ähnlich wie Kati). Es ist sicherlich eines der schönsten Cover, die ich kenne.

Meinung
"Die blutroten Schuhe" ist eine ganz besondere Geschichte, welche ihre Leser verzaubert. Es verarbeitet das Märchen von Hans Christian Andersen "die roten Schuhe" auf moderne Art und Weise und gibt daher dieser älteren Erzählung einen neuen Touch. Authentische Charaktere und viel Spannung erwartet die Leserschaft. Besonders die Protagonistin Kati ist mir persönlich sehr ans Herz gewachsen. Sie ist ein ganz besonderes Mädchen, rein und gutherzig und man denkt als Leser,dass  nichts sie auf die Seite des Bösen ziehen könnte. In ihrem Leben hat sie einiges zu bewelltigen, denn sie ist nicht die beliebteste Schülerin auf der Ballett Akademie. Trotzdem verfolgt sie ihre Träume mit enormem Ehrgeiz. Christian, der für den Teufel arbeitet ist auch ein sehr interessanter Charakter und auch ihn habe ich schnell liebgewonnen, obwohl er zu Anfang sehr böse Dinge plante. Doch in ihm steckt mehr als nur ein Handlanger von Lucifer.
Ballett spielt natürlich eine große Rolle in der Geschichte, was mich fasziniert hat. Die Beschreibungen der Schritte, Tänze und vorallem des Trainings waren sehr authentisch beschrieben und haben mich neugierig weiterlesen lassen.
Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr leicht und beinhaltet eine schöne Wortwahl. Außerdem schafft sie es den Leser auf jeder Seite zu unterhalten.
Das Ende hat das Buch für mich unvergesslich gemacht, denn es war berührend und genau passend.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und möchte meine Faszination dieser Geschichte gegenüber durch die Höchstbewertung ausdrücken: 5 verdiente Sterne für ein spannendes, interessantes Buch und für eine sehr nette Autorin.

2 Kommentare

Do

24

Okt

2013

Einfach...Beautiful!

REZENSION: Beautiful Disaster & Walking Disaster


Heute soll es um zwei Bücher gehen, welche mich zu tiefst berührt haben. Ich konnte bei beiden nicht aufhören zu lesen und war gefangen im Bann der Liebesgeschichte um Travis und Abby. Daher möchte ich euch die beiden Bände vorstellen und natürlich empfehlen!


Klappentext
Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt.

Inhalt
In dem Buch geht es um die junge Abby, welche mit ihrer Freundin America ein gutes College besucht. Eines Abneds gehen sie zu einem Kampf und dort sieht Abby zum ersten Mal Travis Maddox. Irgendetwas fasziniert sie sofort an ihm. Doch Travis ist kein einfacher Mensch. Für ihn zählen nur die Kämpfe, Sex und Alkohol. Trotzdem freunden sich die beiden an und Travis scheint sich immer mehr darum zu kümmern, was Abby von ihm denkt. Die beiden schließen eine Wette: Wenn Abby verliert, muss sie einen Monat bei Travis wohnen. Natürlich kommt es so und einige Gefühle sind vorprogrammiert. Doch sowohl Abby als auch Travis haben dunkle Seiten.

Cover
Ich finde das Cover ganz nett gemacht auch wenn es meiner Meinung nach nicht besonders zur Geschichte passt. Der Inhalt des Buches ist besser als das Äußere. Außerdem gefällt mir das Cover von Walking Disaster (Band 2 aus Travis Sicht) besser.

Meinung
Was für ein unglaubliches Buch. Ich war mir sicher, dass ich es mögen würde. Ich habe aber nicht damit gerechnet, dass mich das Buch so packt und ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe es an einem Sonntag gemütlich durchgelesen und es hat mich überzeugt. Es war von Anfang an fesselnd und ich mochte Travis sehr gerne, auch wenn er etwas schwierig ist. Die Freundschaft bzw. Liebe zwischen Abby und Travis war faszinierend und herzergreifend. Allerdings habe ich viele Gedankengänge und Handlungen von Abby nicht nachempfinden können. Sie hat sich meiner Meinung nach sehr angestellt und war anstrengend. Als Abbys Vergangenheit gelüftet wurde ist die Spannung nochmal gestiegen. Das Ende war mir etwas zu  unrealistisch und zu kitschig aber dennoch kann  ich kaum Kritikpunkte finden: Das Buch hat meiner Meinung nach 5 Herzen verdient. Der Schreibstil ist ebenfalls klasse!

 

Zu Band 2 aus Travis Sicht

Beautiful Disaster hatte mich im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen. Daher musste ich auch Walking Disaster lesen. Ich hatte einige schlechte Meinungen zu dem Buch gehört, viele haben gesagt, dass es sehr langweilig sei die gleiche Story nochmal zu lesen und nichts wirklich neues in diesem Band enthalten ist. Ich hatte Angst, dass Walking Disaster mir meine Liebe zu der Geschichte verdirbt. Doch es war ganz anders. Ich wurde direkt wieder in den Bann von Travis und Abby gezogen und habe es genauso verschlungen wie Teil 1. Natürlich kennt man das meiste schon aber Travis Sicht war meiner Meinung nach echt interessant und man hat einige Szenen lesen können, die man in Beautiful Disaster aufgrund der anderen Perspektive nicht miterlebt hat. Ich hatte mir allerdings noch ein bisschen mehr neue Informationen gewünscht daher ziehe ich auch einen Stern ab. Trotzdem kann ich das Buch nur empfehlen!

 

Links zu beiden Büchern bei amazon:

http://www.amazon.de/Beautiful-Disaster-Roman-Beautiful-Serie-ebook/dp/B00BZ069MW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1382621724&sr=8-1&keywords=beautiful+disaster

 

http://www.amazon.de/Walking-Disaster-Beautiful-Serie-Jamie-McGuire-ebook/dp/B00D8BAERC/ref=pd_sim_kinc_1

 


3 Kommentare

So

13

Okt

2013

Ebook-Empfehlung

REZENSION: Teamwechsel von Piper Shelly

 

http://www.amazon.de/Teamwechsel-Grover-Beach-Team-ebook/dp/B00BLRM716/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381681847&sr=8-1&keywords=teamwechsel
Da ich seit ein paar Tagen einen Kindle besitze musste ich natürlich direkt ein Ebook ausprobieren. Teamwechsel ist momentan für 0 Euro erhältlich, schlagt zu!


Klappentext
Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen.

Inhalt
In dem Buch geht es um die junge Liza, welche seit sie denken kann mit Tony befreundet ist. Doch schon lange empfindet sie mehr als nur Freundschaft und versucht Tony auch sich aufmerksam zu machen. Da Tony Fußball liebt beschließt sie dem neuen Mix-Team beizutreten. Dabei lernt sie Ryan Hunter, den Captain der Mannschaft kennen. Dieser ist berühmt für seine tollen Partys und sieht auch klasse aus. Liza und er trainieren viel zusammen und kommen sich näher. Doch eigentlich liebt sie doch Tony , oder?

Cover
Ich finde das Cover ganz nett, es passt gut zur Story . Allerdings ist es auch nichts besonderes.

Meinung
Ich kann durchaus nachvollziehen, warum dieses Buch so beliebt ist. Ich wurde auch von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere sind sehr authentisch und ich denke viele Mädchen (oder auch Jungs) haben das gleiche Problem wie Liza. Daher können sich auch viele Leser mit ihr identifizieren. Allerdings hat mir bei der Geschichte etwas gefehlt. Ich denke 100 Seiten mehr hätten dem Buch nicht geschadet, sondern einiges verbessert. Man hätte die Story noch mehr ausbauen können. Was mir leider auch nicht gefallen hat war die Wortwahl. Sie war wirklich sehr jugendlich. Trotzdem eine super mitreißende Geschichte. Daher gebe ich 4 Sterne.

0 Kommentare

Do

10

Okt

2013

Ein abenteuerliches Kinder- und Jugendbuch

Rezension: Das Wasserschloss von Megan Frazer Blakemore


Dieses Buch hat mir der Carlsen-Verlag freundlicher Weise zum rezensieren zur Verfügung gestellt im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.


Inhalt
Ephraim Appledore und seine Familie ziehen um. Die Kinder sind allerdings nicht gerade begeistert von dem riesigen Herrenhaus, in dem sie ab jetzt wohnen sollen. Es ist alt, staubig und mysteriös, denn Nachts hört man ein Summen und man sieht blaue Blitze. Ein Geheimnis scheint das Haus zu umgeben. Im Städtchen lebt Mallory Green , welche gemischte Gefühle hat, als sie erfährt, dass die Appledores zurück sind. Sie will mit Ephraim nichts zu tun haben doch dann finden die Kinder heraus, dass Ephraims Uropa an einem rätselhaften Elixier geforscht haben soll, dem »Wasser des Lebens«. Mallory ,Ephraimund ein weiterer Junge namens Will wollen das Geheimnis lüften. Doch dabei begeben sie sich vieleicht in zu viel Gefahr...

Cover
Mir gefällt das Cover sehr gut. Es passt zur Geschichte und ist typisch für ein Kinderbuch. Allerdings fehlt für meinen Geschmack etwas...

Meinung
Ich habe mich sehr grefreut, als ich die Nachricht bekam, dass ich das Buch testlesen darf. Ich liebe Fantasygeschichten und dieses Buch klang sehr nach einem guten Kinderabenteuer. Schon auf den ersten Seiten wusste ich, dass die Autorin gut schreiben kann. Sie erzählt die Geschichte spannend und sehr flüssig. Ich habe das Buch kaum aus der Hand gelegt und zügig durchgelesen. Die Kinder waren tolle Charaktere und jeder auf seine Art besonders. Auch die Themen Scheidung und Schlaganfall wurden kindergerecht verpackt und gut thematisiert.  Freundschaft spielt auch eine große Rolle in dem Buch. Die unterschiedlichen Zeitebenen machen das ganze noch spannender. Trotzdem hat mir etwas gefehlt. Ich wusste ungefähr wie das Buch enden wird, es hat mich leider kaum überrascht. Da mir der Rest allerdings sehr gut gefallen habe gebe ich ♥♥♥♥(4/5)!

 

http://www.amazon.de/Das-Wasserschloss-ebook/dp/B00AW9M55W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381408669&sr=8-1&keywords=das+wasserschloss

0 Kommentare

Mi

24

Jul

2013

Die Chroniken der Nebelkriege

REZENSION

DIE CHRONIKEN DER NEBELKRIEGE

 


1. Das unendliche Licht, 2. Der eisige Schatten, 3. Die letzte Flamme

Zusatzband: der silberne Traum

 

Heute geht es um eine Buchreihe, welche mich wirklich fasziniert hat: Die Chroniken der Nebelkriege von Thomas Finn. Ich  würde mir wünschen, dass noch viele diese Bücher lesen, denn der nette Autor hat es verdient. Er hat sich Zeit genommen und mir eine E-Mail zu seinen Büchern geschrieben als ich ein paar Fragen an ihn hatte. Nicht viele Autoren antworten auf meine Emails und schon gar nicht direkt am nächsten Tag!

 

Jetzt aber meine Rezension zu Band 1. Alle weiteren Rezensionen (Band 2 und 3) gibt es auf www.lovelybooks.de .

 

Inhalt

Kai lebt ein ruhiges Leben in Lychtermoor, zusammen mit seiner Großmutter. Die beiden sind Irrlichtjäger und verdienen so ihren Lebensunterhalt. Kai ist allerdings nicht sehr beliebt im Dorf, da er anders aussieht als die anderen Bürger. Als Kai eines Nachts ein Irrlicht fängt, das doppelt so groß ist wie jedes, dass er je gesehen hat warnt ihn seine Großmutter: Kai darf es niemandem zeigen. Es erwachen auch plötzlich Gefühle in Kai, die er nicht versteht. Manchmal ist er unheimlich wütend und kann diese Wut nicht kontrollieren, dann hat er enorme Hungerattacken. Kai merkt schnell: etwas stimmt nicht mit ihm. Doch er hört nicht auf seine Großmutter und zeigt im Dorf beim Lichterfest sein großes Irrlicht. Daraufhin taucht der böse Geisterpirat Mort Eisenhand auf um ihn zu töten, denn Mort hat es auf alle Irrlichter abgesehen. Kai wird von dem Elf Fi und der Gargyle Dystariel gerettet und nach Hammaburg  gebracht, zu Magister Thadäus Eulertin. Er wird zum Zauberlehrling des Magisters und muss an seine Grenzen gehen um die Kunst der Magie zu erlernen. Es fällt ihm schwer die Wut und seinen Hunger zu kontrollieren. Doch Kai muss stark sein, denn er ist der letzte Feuermagier und die einzige Hoffnung gegen die böse Nebelkönigin Morgoya. Zusammen mit seinen Freunden beginnt ein riskantes Abenteuer.

 

Cover

Das Cover ist meiner Meinung nach wunderschön. Das Lila funkelt im Licht und Hammaburg wurde gut dargestellt. Auch das unendliche Licht sieht man in der Ferne. Das Cover passt also sehr gut zum Inhalt. Ich bin froh diese gebundene Ausgabe zu besitzen, denn sie ist mittlerweile leider vom Markt und vergriffen.

 

Meinung

Eine etwas andere aber gute Fantasy-Geschichte! Dieser erste Band der Chroniken der Nebelkriege lag 4 Jahre  lang auf meinem SUB bevor ich es endlich gelesen habe. In dieser Zeit wurden die anderen 2 Bände der Reihe leider vom Markt genommen und den dritten Teil bekommt man nur noch für viel Geld. Ich habe ihn als E-book gelesen, auch wenn ich eigentlich keine E-books mag. Im Februar 2013 ist auch ein vierter Teil erschienen. Es ist die Vorgeschichte der Reihe. Als ich mit diesem Buch begonnen habe war ich leider gar nicht in der Stimmung für Fantasygeschichten und wollte es abbrechen. Doch nach der Hälfte war ich plötzlich total gefesselt und hatte mich an die seltsame Welt gewöhnt. In Thomas Finns Büchern gibt es neue Gestalten neben den bekannten Elfen und Feen. Die Gargylen fand ich sehr interessant. Außerdem fand ich es toll, dass die Städtenamen den deutschen großen Städten ähneln: Fryburg = Freiburg, Hammaburg = Hamburg, Halla= Halle. Außerdem gibt es auch die Elbe in Thomas Finns Welt.

 

zu Band 2: Es wurde in diesem Teil viel spannender und ich konnte kaum aufhören zu lesen. Die Geschichte entwickelt sich enorm und die Charaktere sind auch wieder wundervoll.

 

zu Band 3: die Reihe wird hier beendet. Es gibt ein spektakuläres Finale und Fantasy vom Feinsten.

 

Fazit: Ich kann die komplette Trilogie empfehlen und zähle sie zu meinen Lieblingsbüchern. Thomas Finn ist ein toller Autor!

 

Das Buch bei Amazon: http://www.amazon.de/Die-Chroniken-Nebelkriege-unendliche-ebook/dp/B004YVCVWQ/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1374677215&sr=8-2&keywords=die+chroniken+der+nebelkriege

 

0 Kommentare

Mo

10

Jun

2013

Der Lavendelgarten

Rezension zu "der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

Mein drittes Buch von Lucinda Riley. Ich durfte sie in Köln zu einem Meet & Greet treffen und bekam zusätzlich vom Goldmannverlag ein Exemplar von "Der Lavendelgarten" geschenkt. Vielen Dank nochmal dafür !

( Link zum Goldmann-Verlag: http://www.randomhouse.de/goldmann/verlag.js p )


Kurzbeschreibung

 Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen …
http://www.amazon.de/Der-Lavendelgarten-Roman-Lucinda-Riley/dp/3442477972/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1370876655&sr=8-1&keywords=der+lavendelgarten

 

Inhalt (Meine Zusammenfassung)
Die junge Frau Emelie de la Martinière erbt das Familienanwesen, ein wunderschönes altes Château, als ihre Mutter stirbt. Doch Emilie kann keine richtige Trauer empfinden, denn ihre Mutter war eine herzlose Frau, die sich nie um das Wohlergehen ihrer Tochter gekümmert hat. Emilie wollte nie etwas mit der Aristokratie zu tun haben und zog daher nach Paris und studierte Tiermedizin. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie sich plötzlich entscheiden muss, ob sie das Château der Familie behält oder verkauft. Leider hat ihre Familie ihr auch einige Schulden vererbt, die sie nun begleichen muss. Zum Glück trifft sie den jungen Sebastian aus England, welcher sich mit Kunst und alten Anwesen auskennt. Die beiden verlieben sich in einader und heiraten. Doch was Emilie nicht weiß ist, dass Sebastians Großmutter mit ihrem Vater einige gefährliche Zeiten im 2. Weltkrieg durchstehen musste. Emilie findet nach und nach die erstaunliche Geschichte ihrer Familie heraus...

Cover
Genau wie die beiden Vorgängerromane von Frau Riley sieht man auch hier (deutsche Ausgabe) wieder eine alte, aus Stein angefertigte Treppe. Leider muss ich sagen, dass die Cover einen falschen Eindruck von Lucinda Rileys Büchern vermitteln. Sie wirken auf mich wie die Cover von einfachen Liebesgeschichten , schlicht weg kitschig! Trotzdem mag ich die Gestaltung, auch wenn mir das Orginal-Cover mehr zusagt.

Meinung
Schon das erste Buch der Autorin (Das Orchideenhaus) hat mich begeistert, als ich es gelesen habe und auch Buch 2 (Das Mädchen auf den Klippen)n war für mich ein Traumbuch. Daher habe ich mich sehr auf "der Lavendelgarten" gefreut und mich sofort auf das Buch "gestürzt". Ich habe die Seiten nicht gelesen, sondern inhaliert. Da mir die Autorin auch als Mensch sehr sympathisch ist und ich ihre Lebenssituation kenne, habe ich das Buch mit ganz anderen Augen gelesen, als eine Leserin, die noch kein Werk von Frau Riley gelesen hat. Fast alle Charaktere waren für mich interessant, besonders Alex und Sophia habe ich in mein Herz geschlossen.Auch die Protagonistin Emilie war etwas besonderes, denn sie hat sich von den Protagonisten aus den ersten zwei Büchern  stark unterschieden. Ich habe auch die Kulisse genossen und das französische Flair beim lesen gespürt. Der Schreibstil war wie immer sehr leicht und flüssig zu lesen, so dass man die 500 Seiten sehr schnell durchlesen konnte. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gerne über Geheimnisse und Historik liest.

 

♥♥♥♥♥(5/5)

0 Kommentare

Do

06

Jun

2013

Rezension: Mein erstes Buch von Sophie Kinsella

REZENSION: CHARLESTON GIRL

Heute gibt es eine Rezension zu Sophie Kinsellas "Charleston Girl". Eine absolute Leseempfehlung von mir. 

 

Kurzbeschreibung
Lara Lington könnte etwas Ablenkung gut gebrauchen: Ihr Freund hat sie verlassen, ihr Job ist ein Katastrophengebiet und ihre Familie ein Fall für sich. Dann taucht auch noch eine junge Frau auf, die Laras Leben restlos auf den Kopf stellt: Sadie Lancaster, ein Wirbelwind mit Federboa und einer Vorliebe für Charleston. Sadie hat nur ein Problem: Sie ist der Geist von Laras Großtante und gehört eigentlich in die Zwanzigerjahre. Nun ist sie ins London der Gegenwart geraten, wo sie nach einem Mann zum Flirten und nach einer verschwundenen Perlenkette sucht. Und für beides braucht sie Laras Hilfe ...
(Quelle des Klappentextes: http://www.amazon.de/Charleston-Girl-Sophie-Kinsella/dp/3442473993/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1370508719&sr=8-1 )


Inhalt (Meine Zusammenfassung)
Lara hat es nicht leicht in ihrem Leben. Ihr Freund Josh macht eines Tages aus heiterem Himmel mit ihr Schluss und dann haut auch noch ihre Partnerin in die Karibik ab. Lara bleibt allein in London zurück mit Liebeskummer und einer Headhuntingfirma, von der sie keine Ahnung hat. Doch trotzdem will sie alles geben um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Dann stirbt plötzlich ihre Großtante Sadie Lancaster und sie muss auf deren Beerdigung. Während der Zeremonie erscheint Lara der Geist ihrer toten Verwandten. Doch der Geist ist in den Zwanziger Jahren stecken geblieben und hasst das 21. Jahrhundert. Sadie braucht dringend Laras Hilfe um ihre geliebte Kette zu finden. Sie kann ohne diese nicht ruhen. Als Gegenzug soll Sadie Lara helfen wieder mit Josh zusammen zu kommen. Doch dann taucht der heiße Ed auf und Sadie scheint sich zu verlieben. Können Geister das überhaupt? Und was wird aus Laras Leben?

Cover
Ein tolles Cover, was gut zu der Geschichte passt. Lara und Sadie sind gut getroffen und auch die Gegenstände ergeben für den Leser Sinn. Das Cover ist zwar nicht super außergewöhnlich aber süß!

Meinung
Was für ein lustiges Buch! Ich muss sagen ich habe mich wirklich königlich amüsiert. Sadie war ein so ulkiger Geist und Lara unheimlich sympathisch. Beide geben der Geschichte das gewisse etwas. Der Anfang viel mir leider etwas schwer, denn ich musste erst in die Geschichte hinein finden. Lara war mir nicht sofort sympathisch, ich hatte erst Vorurteile aufgrund ihres Jobs (Headhunting). Doch schnell hatte ich sie ins Herz geschlossen und das Buch hat mich bis zur letzten Seite mitgerissen. In Sachen Liebe kommt man auch nicht zu kurz, außerdem lernt man noch einiges über Beziehungen. London ist eine super Kulisse und zusammen mit Sadies Zwanziger Stil hat die Geschichte einen ganz besonderen Charme. Manche Charaktere waren leider nicht mein Ding, so wie Tonya und auch Ed war mir nicht direkt sympathisch. Ich möchte dem Buch gerne 4 Sterne geben und freue mich auf weitere Kindsella-Bücher, denn der Schreibstil ist einfach bemerkenswert gut!

0 Kommentare

Mo

27

Mai

2013

Rezension: Hier kommt Michelle (Ein Campusroman)

REZENSION: Hier kommt Michelle

 

Heute möchte ich dieses Buch rezensieren. Bisher hatte ich fast nur Empfehlungen auf meinem Blog. Heute gibt es mal eine Buch - Entfehlung.

 

Kurzbeschreibung
Semesteranfang an der Eliteuni Sommerstadt: In das beschauliche, malerisch gelegene Örtchen strömen die Studenten. Aber Bologna, Module, Elite, Kompetenzen – was hat das alles mit Studieren zu tun? Michelle, die hübsche, sehr bemühte, aber nicht übermäßig akademisch veranlagte Studienanfängerin, wird es bald herausfinden.

http://www.amazon.de/Hier-kommt-Michelle-Ein-Campusroman/dp/3492300820/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1369655982&sr=8-1

Mehr gibt es zum Inhalt eigentlich nicht zu sagen. Michelle muss auch noch mit einigen privaten Dingen fertig werden. Ihr Freund geht nach Australien und sie selbst ist mit allem überfordert.

Cover
Leider gefällt mir das Cover nicht besonders. Es ist zwar nicht hässlich, aber es ist auch nichts besonderes. Ich finde man hätte sich mehr Mühe bei der Gestalltung geben können.

Meinung
Tja wie soll ich zu diesem Buch meine Meinung äußern? Ich finde es sehr schwierig in Worte zu fassen, was ich über die Geschichte denke. Erst mal zu den positiven Aspekten:

Ich fand den Schreibstil recht angenehm und auch die Aufteilung des Buches (In 4 Module) wirklich passend. Auch die Ausarbeitung von Michelles Charakter hat mir gefallen. Dennoch gibt es viel, was ich nicht gut fand:

Zum einen konnte ich Michelle überhaupt nicht verstehen. Sie hat immer direkt geweint, allen anderen die Schuld gegeben, hat überhaupt nicht verstanden was Studieren bedeutet und war allgemein sehr naiv. Ich war unglaublich genervt von ihr. Auch ihr Freund/ Exfreund hat die Geschichte nicht besser gemacht. Leider war es für mich auch keine bissige Satire (so hat es die FAZ genannt).Auch über die Randkommentare der Autorinkonnte ich fast nie schmunzeln. Meistens war ich nur genervt von dem Buch. Bei so wenigen Seiten wollte ich es jedoch nicht abbrechen.

Ich vergebe ♥♥(2/5)

 

0 Kommentare

Di

07

Mai

2013

Der Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts

Heute geht es um eine Reihe, die mich sehr begeistert hat. Es handelt sich dabei um den Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts. Ich habe so auch die Liebe zu ihren Büchern entdeckt und bin nun ein großer Fan der Autorin. Leider wird sie oft als kitschig oder Klatsch-Autorin abgestempelt. Diese Reihe kann ich allerdings sehr für Frauen empfehlen, die Hochzeiten und realistische Liebesbeziehungen mögen.

 

Es gibt 4 Bände: 1. Frühlingsträume, 2. Sommersehnsucht, 3. Herbstmagie und 4. Winterwunder.

In jedem Band geht es um eine andere Frau der Hochzeitsagentur Vows. In Band eins um Mac, in Band 2 um Emma, in Teil 3 um die Konditorin Laurel und im letzten Band um Parker.

Um nicht zu spoilern, werde ich nur Band 1 rezensieren!

 

Band 1 Frühlingsträume

Klappentext
Gemeinsam mit ihren Freundinnen Parker, Laurel und Emma betreibt Mac eine erfolgreiche Hochzeitsagentur. Sie lebt und arbeitet mit den drei wichtigsten Menschen in ihrem Leben – wozu braucht sie da noch einen Mann? Doch als Mac den charmanten und intelligenten Carter trifft, gerät ihr so gut ausbalanciertes Leben ins Wanken. Gibt es die große und ewige Liebe wirklich?
Ein großer Roman um starke Frauen, enge Freundschaft und wahre Liebe.

http://www.amazon.de/Fr%C3%BChlingstr%C3%A4ume-Roman-ebook/dp/B004P1J9L6/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1363884282&sr=8-2

Inhalt
Mac, Emma, Parker und Laurel sind die besten Feundinnen und leiten zusammen eine Hochzeitsagentur. Jede übernimmt einen bestimmten Bereich. Emma kümmert sich um die Blumen, Laurel ist für die Torte zuständig, Parker für die Organisation und Mac macht die Fotos. Zusammen sind sie ein unschlagbares Team und dies hat sich herum gesprochen. Die Agentur ist meistens ausgebucht und ständig kommen neue Aufträge herein. In diesem ersten Bans des Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts geht es um Mac Elliot, die Fotographin der Agentur. Sie ist unglaublich talentiert, liebt ihren Job, hält allerdings nicht viel von Hochzeiten, denn sie denkt es werden sich eh alle Paare wieder scheiden lassen. Mac ist Tochter einer mutter, welche ihre Männer ständig austauscht. Daher glaubt sie nicht an die große Liebe. Doch als der süße Professor Cater in ihr Leben tritt verändert sich alles für Mac und das macht ihr unheimlich Angst. Sie traut sich nicht Cater an sich ran zu lassen, denn sie hat unheimliche Bindungsängste. Zum Glück hat sie ihre Freundinnen...

Cover
Ich finde das Cover sieht wunderschön aus, genau wie die anderen drei Teile des Zykluses. Dieser wunderschöne Kirschbaum versprüht Frühlingsgefühle. Allerdings passt das Cover nicht ganz zur Geschichte, da der Frühling keine Rolle für die Geschichte spielt.

Meinung
Ich habe bei sehr vielen Booktubern auf youtube von dieser Reihe gehört. Alle waren begeistert und ich wollte eine schöne Frühlingslektüre haben. Daher habe ich dieses Buch gekauft. Allerdings hat die Geschichte nichts mit dem Frühling zu tun, denn sie spielt im Januar und es schneit ständig. Da bei uns das Wetter im Moment genau so ist passte dies allerdings gut . Die Geschichte hat mich dennoch bezaubert. Die freundschaft der vier Frauen ist sehr berührend und auch das Thema Hochzeiten fand ich sehr gut umgesetzt. Es war überhaupt nicht kitschig und welches Mädchenliest nicht gerne über Hochzeiten? Ich war auch vom Schreibstil begeistert und werde auf jeden Fall noch mehr von Nora Roberts lesen. Alle anderen drei Bände habe ich schon gekauft. Mac und Carter waren ein tolles Paar und ich habe beide als Charaktere gelient. besonders Cater, denn er enspricht meinem Traummann ;-). 

Von mir gibt es volle 5 ♥!

4 Kommentare

Mi

27

Mär

2013

Nixen und Kraken in Cornwall

Die Nixenreihe von Helen Dunmore

 

Reihenfolge: Band 1: Indigo-Im Sog des Meeres (Nixenblut),  Band 2: Indigo-Im Bann der Gezeiten (Nixenmagier), Band 3: Nixenfluch, Band 4: Crossing of Indigo, Band 5: Stormswept (sollte 2012 erscheinen, ist es aber noch nicht)

 

Ich möchte euch heute diese Reihe vorstellen. Band 1 und 2 habe ich vor 4 Jahren gelesen (links und rechts auf dem Foto). Band 3 habe ich endlich Anfang diesen Jahres begonnen. Es hat mich wieder überzeugt. Leider hat mir der Verlag bestätigt, dass Band 4 nicht übersetzt wird. Daher überlege ich, ob ich auf Englisch weiter lesen soll. Doch auch in England scheint es Probleme mit den Büchern zu geben, denn Band 5 sollte leztes Jahr erscheinen, ist es aber nicht (laut Amazon).

 

Ich rezensiere allerdings nur Band 1 für euch, da ich nichts verraten will. Auf meinem Profil bei www.lovelybooks.de habe ich auch die anderne Teile bewertet.

 

Band 1

Indigo - Im Sog des Meeres

 
Sapphire lebt in Cornwall, zusammenmit ihrem Bruder Connor und ihrer Mutter. Vor einem Jahr verunglückte ihr Vater und ist seitdem spurlos verschwunden. Alle halten ihn für tot, außer Connor und Sapphy. Eines Tages trifft Sapphy ihren Bruder in der Bucht und sieht ihn zusammen mit einem Meermädchen. Ist so etwas überhaupt möglich? Und dann trifft Sapphy Faro, einen jungen Meermann. Doch nicht wie in den ganzen Meeresbüchern hat er einen Fischschwanz sondern den einer Robe. Sapphy taucht mit Faro tief in die Unterwasserwelt, wo sie sich schnell wie zuHause fühlt. Indigo ist eine ganz eigene Welt. Doch diese Welt lässt sie ihr menschliches Leben vergessen. Sapphy will nicht mehr nach Hause, will Salzwasser trinken und träumt von Indigo. Außerdem hofft sie dort ihren Vater wieder zu finden. Eines Tages will Roger, der neue Freund ihrer Mutter tauchen gehen und zwar in der Nähe von Indigos heiligster Stätte. Das wollen die Mer, Indigos Bewohner, unbedingt verhindern. Wenn es sein muss auch mit Gewalt. Wird Sapphy zusammen mit Connor Roger retten können?

 

Meinung
Damals als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe (mit 14 Jahren) fand ich es super klasse und hätte 5 Herzen vergeben. Auch heute finde ich es noch gut, allerdings bin ich nun kritischer geworden. Dennoch war es schön sich nochmal die Welt dieses Buches zu besuchen.Helen Dunmore schreibt sehr spannend und wirklich gut allerdings mag ich Sapphire nicht besonders, sie ist sehr anstrengend und hört auf niemanden. Deswegen heute ♥♥♥♥(4/5).

Fazit:

Band 2 ist etwas spannender und Band 3 noch besser. Ich kann die Reihe wirklich empfehlen.

 

Link zu Buch 1:
http://www.amazon.de/Nixenblut-Helen-Dunmore/dp/3570400360/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1364384463&sr=8-1

 

 




0 Kommentare

Di

26

Mär

2013

Albus Dumbledore kommentiert Märchen!

REZENSION

DIE MÄRCHEN VON BEEDLE DEM BARDEN


Klappentext
Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht? In- und auswendig. Die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat. Die jedem Zaubererkind zur guten Nacht vorgelesen werden. Die Hermine mit Albus Dumbledores altem Buch vererbt bekam. Und die Harry Potter fast zu spät gelesen hat. Denn ein wertvoller Hinweis daraus rettete ihm am Ende das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten. Jetzt sind fünf dieser Märchen endlich auch Muggel-Lesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans überall auf der Welt. Und für alle sonstigen Muggel, die einen siebten Sinn für zauberhafte Geschichten haben. Sie werden sie lieben.

http://www.amazon.de/Die-M%C3%A4rchen-von-Beedle-Barden/dp/3551599998/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1364209880&sr=8-1

Inhalt
Diese wundervolle Ausgabe von "die Märchen von Beedle dem Barden" enthält fünf wundervolle Märchen, eine Einleitung und Kommentare von Hogwarts bestem Schulleiter Albus Dumbledore.
Auch J.K. Rowling macht Anmerkungen, damit die Muggle die Geschichte besser verstehen können. Ein charmantes Buch für alle Zaubererfans.
Folgende Märchen sind Bestandteil der Sammlung:
1. Der Zauberer und der hüpfende Topf
2. Der Brunnen des wahren Glücks
3. Des Hexers Haariges Herz
4. Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf
5. Das Märchen von den drei Brüdern

Cover und Gestalltung
Diese Ausgabe von "Die Märchen von Beedle dem Barden" ist mit Abstand die schönste Ausgabe. Der Schutzumschlag wurde liebevoll gestalltet, man sieht einen hüpfenden Topf, einen Zauberer und einen Hasen. Das Cover passt sehr gut zum Inhalt, denn es zeigt Gestallten aus den Märchen von Beedle. Unter dem Schutzumschlag ist das Buch fast noch schöner. Eisblau mit vielen Ranken! Ich habe bereits überlegt es ohne Schutzumschlag aufzustellen.

Meinung
Dieses Buch ist ein Zusatzband zu der Harry Potter-Reihe, die ich wirklich geliebt habe. Ich wollte es schon länger lesen, allerdings fand ich 12,90 € sehr viel für ein so dünnes Buch. Ich muss aber zugeben, dass die Gestalltung mehrere Euros wert ist. Mir haben auch die Märchen gut gefallen, viel besser als unsere Grimm-Märchen. Ich kann mir vorstellen, dass ich als Mutter meinen Kindern einmal diese Märchen vorlesen würde. Sie haben jeweils eine gute Moral und sind sehr magisch. Das Märchen der drei Brüder war mein Lieblingsmärchen. Schon in Harry Potter Band 7 hat es mir sehr gut gefallen. Ein Highlight waren die Kommentare von Albus Dumbledore, meinem Lieblingscharakter in Harry Potter. Er macht das Buch zu etwas ganz besonderem.

0 Kommentare

Mo

25

Mär

2013

Lust auf Kolumnen die Spaß machen?

REZENSION

Die Ameisenzählung


Klappentext
Daniel Glattauer schreibt für die Tageszeitung „Der Standard“ regelmäßig Kolumnen über die unfreiwillige Komik des Lebens, 219 davon sind hier zusammengetragen. Darin reflektiert er z.B. über den Tourismus – „Das gute an der Halbpension ist jene Hälfte, die man sich spart“ – oder nimmt sich aktueller Probleme wie der „Maul- und Clownseuche“ an. Er erklärt uns den gastronomischen Konjunktiv, „Was hätten S’ denn wollen?“, und den Unterschied zwischen „heiter“ und „wolkenlos“. Kurzum, Glattauer gibt Antworten auf alle Fragen, die wir uns ohnehin nie gestellt hätten.


(Quelle und Link zum Buch)
http://www.amazon.de/Die-Ameisenz%C3%A4hlung-Kommentare-zum-Alltag/dp/3442467608

Cover
Das Cover ist interessant gemacht. Die Ameisen krabbeln über das gesamte Buch und es sieht sehr lustig aus. Allerdings finde ich die Farbe etwas "unschön".

Inhalt
Eigentlich sagt der Klappentext schon alles über das Buch aus. Es umfasst Daniel Glattauers Kolumnen, die er für die Wiener Tageszeitung "Der Standard" schrieb. Es geht in diesen texten um unser alltägliches Leben, welches er auf humorvolle Weise reflektiert.
Themen sind zum Beispiel Tourismus, Sprache, Dialekt, Charakter der Österreicher, Wien, Wetter, etc.
Mehr gibt es hierzu nicht zu sagen.

Meinung
Ein interessantes Buch von Daniel Glattaue. Ich habe von diesem Autor bereits "Gut gegen Nordwind", "Alle sieben Wellen" und "Ewig Dein" gelesen und war von jedem Buch bisher begeistert. Auch dieses Mal hat mich sein Schreibstil überzeugt, obwohl man merkt, dass diese Texte noch vor seinem großen Erfolg geschrieben wurden. Ich finde in den anderen Büchern merkt man, dass er sich verbessert hat. Die Kolumnen sind aber mit unheimlich viel Witz geschrieben und ich musste oft schmunzeln. Allerdings haben manche Geschichten weniger Witz und sind langweilig. Daher habe ich auch einen Stern abgezogen. Trotzdem hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen. Es ist allerdings kein Buch, dass man schnell durchlesen kann, denn man muss manchmal unterbrechen, sonst sind es zu viele Kolumnen auf einmal.

0 Kommentare

Di

19

Mär

2013

Liebe, Sehnsucht und das Meer

REZENSION

Sehnsucht nach Elena

 

Klappentext

»Ich weiß fast nichts über sie. Nur ihren Namen. Elena. Ihr Gang ist mir vertraut, die Art, wie sie sich kleidet. Ich habe ihr Gesicht gesehen, das die Welt zu einem besseren Ort macht.« In einem Park sieht er Elena zum ersten Mal. Sofort erscheint sie ihm seltsam vertraut, und seine Sehnsucht nach ihr wächst mit jedem Tag. Für sie tritt er eine Reise an in seine eigene schmerzliche Vergangenheit, die das Geheimnis seiner Sehnsucht birgt.
 
Link zum Buch und Klappentext: 
Cover
Ist das Cover nicht wundervoll? Die vielen Muscheln verbreiten pures Sommerfeeling. Auch beim lesen habe ich mich teilweise wie am Meer gefühlt. Sehr passend zur Geschichte!

Inhalt
An einem chaotischen Tag steigt unser Protagonist an der falschen Busstation aus. und findet sich in einem Park wieder. Er setzt sich auf eine Parkbank und schaut sich die vorbei laufenden Menschen an. Er trifft in diesem Park die wundervolle Elena und ist direkt von ihr verzaubert. Doch Elena bemerkt ihn nicht. Von nun an träumt er jede Nacht von ihr und geht jeden Tag in den Park, nur um zu sehen, wie sie an ihm vorbei geht. Eines Tages sieht er sie auch in der Stadt, wo sie auf einem Platz ihr Buch liegen lässt. Für unseren Protagonisten wird dieses Buch zu seinem persönlichen Schatz. Als sein Bruder Jan auftaucht merkt man, dass der Protagonist mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Plötzlich ist Elena verschwunden. Er erfährt, dass sie auf eienr Insel jobt und muss hinter ihr her reisen. Doch seine Vergangenheit wird ihn bald einholen...

Meinung
Ein wundervolles Buch!
Ich habe es an einem Stück gelesen und war begeistert. Die circa 150 Seiten sind mit wertvollem Inhalt gefüllt wie zum Beispiel Weisheit, Liebe, Sehnsucht und Lebenserfahrung. Ich hatte viel Spaß mit diesem Buch und es hat mich sehr berührt. Direkt auf der ersten Seite erzeugt der Autor eine besondere Atmosphäre, welche sich durch das ganze Buch zieht. Er schreibt poetisch, ruhig aber sehr ausdrucksstark. Man muss das Buch aufmerksam lesen, sonst entgeht einem vermutlich etwas. Denn es gibt viele kleine, scheinbar unwichtige Details, die bei genauerer Betrachtung viel über den Protagonisten aussagen. Dieses Buch ist kein 08/15-Roman, den man mal schnell am Strand weg liest. Es ist ein poetisches Werk für Leser, die die Leichtigkeit der Liebe erleben wollen aber auch ihren Schmerz.
Ich werde ganz bestimmt auch "der Schmetterlingssammler" lesen.
Ich gebe ♥♥♥♥♥(5/5)!

1 Kommentare

Mo

18

Mär

2013

Exotisches und fremde Kulturen

REZENSION: Das Perlenmädchen

Mein erstes Buch von Barbara Wood und sicherlich nicht mein letztes. Ein Buch über die Maya und die Azteken.

 

Kurzbeschreibung

Ausdrucksstark, atmosphärisch, anders: die neue Wood
Sie ist die beste Perlentaucherin ihres Stammes. Aber Tonina darf nicht auf der tropischen Insel bleiben, die ihre Heimat ist. Allein muss sie auf das Festland, um dort die heilbringende Pflanze zu suchen, die das Leben ihres Großvaters retten kann. Ihr Ziel ist die Hauptstadt des Maya-Reiches. In den legendären Gärten des Herrscherpalastes trifft sie auf den berühmten Wettkämpfer Chac. Unwissentlich wird sie zum Werkzeug einer Intrige, durch die Chac und sie am heiligen Ort Chichen Itza den Opfertod erleiden sollen. Tonina gelingt das Unmögliche: Sie rettet Chacs Leben. Aber damit gerät sie selbst in Gefahr. Als sie aus der Mayastadt flüchtet, weiß sie noch nicht, dass ihr abenteuerlicher Weg sie zum Geheimnis ihrer eigenen Herkunft führen wird
Eine Saga voller Exotik und Spannung von Bestsellerautorin Barbara Wood.

 

http://www.amazon.de/Das-Perlenm%C3%A4dchen-Barbara-Wood/dp/3596158842/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363615393&sr=8-1

 

Inhalt

In dem Buch geht es um die 21-jährige Tonina, welche auf einer der Perleninseln aufgewachsen ist.

Tonina ist nicht wie die anderen Inselbewohner, sie sieht anders aus, ist viel größer und kein Mann interessiert sich für sie. Dennoch ist sie eine gute Perlentaucherin. Sie wundert sich sehr als der junge Marcu um sie wirbt. Er fordert sie zu einem Duell heraus und die beiden tauchen um die Wette. Dabei kommt Marcu fast ums Leben, doch Tonina rettet ihn. Der junge Mann ist allerdings sehr in seinem Stolz verletzt und wütend auf Tonina. Daher will ihre Großmutter Tonina retten und schickt sie ans Festland. Dort soll sie die rote Blume finden, ein Heilmittel für ihren kranken Großvater. Tonina reist nach Mayapan, der Stadt der Mayas. Auf dem Weg lernt sie Tapferer Adler und Einauge kennen, welche sie begleiten. Im Palast von Mayapan trifft Tonina auf Chac, den Ballspieler. Die beiden fühlen sich direkt mit einander verbunden. Während ihrer Zeit in Mayapan lebt Tonina im Hause von Chac. Doch dann wird seine Frau Paluma getötet. Chac muss ihre Seele retten. Doch als er die Götter verflucht soll er hingerichtet werden. Tonina rettet ihm das Leben und er reist mit ihr mit, da er von nun an in ihrer Schuld steht. Die beiden verlieben sich in eindander, doch ihre Liebe scheint von den Göttern nicht gewollt zu sein. Tonina hofft die rote Blume zu finden doch auf ihrer Reise mit Chac findet sie einiges über sich selbst heraus. Viele Abenteuer warten auf die beiden.

 

Cover

Ich besitze die Bertelsmann-Ausagbe, welche ich persönlich viel schöner finde, als das Original. Meine Ausgabe ist schwarz und man sieht ein wunderschönes Mädchen mit einem Blauen Schmetterling auf der Hand. Tolle Gestaltung, allerdings ist die Qualität nicht sehr gut. Der Einband geht schnell kaputt und bekommt Dellen.

 

Meinung

Ich muss zugeben, dass ich sehr lange an diesem Buch gelesen habe. Ich kann nicht genau sagen woran es lag. Ich hatte bei dem grauen Winterwetter einfach keine Lust über exotische Länder zu lesen. Es hat mich irgendwie deprimiert. Trotzdem fand ich die Geschichte super spannend und fesselnd. Toll waren die Beschreibungen über die Schauplätze. Außerdem mochte ich Chac unheimlich gerne. Auch Tonina war sehr interessant, sie wirkte sehr stark und sie hat sich im Laufe des Buches schnell weiter entwickelt. Man lernt in diesem Buch viel über den Glauben der Maya und über die Entstehung des Volkes „Azteken“ . Was ich nicht mochte war die kleine Schrift in meiner Ausgabe, dadurch habe ich nie viele Seiten gelesen und kam schnell aus der Ges heraus. Manchmal war es auch etwas langatmig. Dennoch gebe ich 4 Sterne, denn die positiven Punkte des Buches und Barbara Woods Schreibstil haben mich überzeugt. Viel Spaß mit dem Buch.

0 Kommentare

Do

14

Mär

2013

Ein neues Buch von Holly Greene!

REZENSION - Ich schenk dir was von Tiffany's

Mein zweites Buch der Bestsellerautorin Holly Greene alias Melissa Hill. Ich war schon von "Glücksklee" sehr begeistert und deswegen sehr gespannt auf diesen Roman.

Kurzbeschreibung
Umtausch ausgeschlossen! Welche Frau träumt nicht von einem Schmuckstück von Tiffany’s? Ethan will Vanessa etwas ganz Besonderes zu Weihnachten schenken: einen Verlobungsring. Auch Gary sucht bei dem berühmten Juwelier noch nach einem hübschen Geschenk für seine Freundin Rachel. Gar nicht so einfach, wenn es nicht zu viel kosten soll. Dann werden durch einen dummen Zufall die Einkaufstaschen vertauscht, und der Verlobungsring für Vanessa landet in den Händen von Rachel. Die ist begeistert von dem unerwarteten Geschenk – liebt Gary sie wirklich so sehr? Ethan dagegen will den Ring unbedingt zurückbekommen, um Vanessa endlich einen Antrag zu machen. Aber ist sie überhaupt die Richtige für ihn? Seine kleine Tochter Daisy hat da jedenfalls ihre Zweifel …

(Quelle des Klappentextes: http://www.rowohlt.de/buch/Holly_Greene_Ich_schenk_dir_was_von_Tiffany_s.2974939.html

Inhalt
In diesem Buch geht es um den Englischdozenten Ethan Greene, der mit seiner Tochter Daisy und seiner neuen Freundin Vanessa an Weihnachten nach New York fliegt. Diese Stadt ist für den Professor immer wieder ein Highlight, denn seine verstorbene Frau Jane war vom Big Apple sehr begeistert. Daisy freut sich nun endlich die Stadt kennenzulernen, in welcher sie angeblich entstanden ist. Ihre Mutter erzählte oft von dem Schmuckladen Tiffany's, sie nannte das Geschäft Zauberland. Ihrer Meinung nach kann keine Frau einem Geschenk von Tiffany's widerstehen. Deswegen möchte Ethan dort einen Verlobungsring für Vanessa kaufen. doch als Daisy und er mit dem Ring aus dem Geschäft treten passiert ein schrecklicher Unfall. Gary, ein weiterer Protagonist, wird angefahren. Ethan leistet erste Hilfe und sorgt dafür, dass Gary in ein gutes Krankenhaus gelangt. In dem ganzen Chaos werden zwei Tiffany-Tüten vertauscht. Rachel, Garys Freundin ist total überrascht als sie einen Ring bekommt, denn sie ist doch mit Gary erst ein halbes Jahr zusammen und sie war sich sicher, dass er sie nicht so sehr liebt wie sie ihn. Für Rachel geht ein Traum in Erfüllung. Doch für Ethan erfüllt sich eher ei Albtraum. Er macht sich furchtbare Vorwürfe, doch er ist entschlossen den Ring wieder zu finden. Eine spannende Reise von New York über London bis nach Dublin, immer hinter dem Ring her beginnt. Und dabei werden noch einige wichtige Fragen geklärt. Wer ist Vanessa eigentlich genau? Liebt Ethan sie wirklich? Was wird aus Gary und Rachel?

Cover
Schon wie bei dem Roman "Glücksklee" finde ich auch hier wieder das Cover wunderschön. Der Rowohlt-Verlag hat tolle Arbeit geleistet. Die beiden Frauen auf dem Cover sehen sympathisch aus und die verschneiten Bäume und die Schneeflocken passen perfekt zur Geschichte. Holly Greenes Bücher sind ähnlich gestaltet, denn so bleiben sie gut im Gedächtnis.

Meinung
Ich habe im September 2012 "Glücksklee" von Holly Greene gelesen und war sehr begeistert. Holly Greene lässt alle ihre Geschichten in Irland (zumindest zum teil) spielen und das gefällt mir sehr, denn Irland ist ein tolles Land und Dublin eine sehr charismatisch Stadt. Das dieses Mal auch noch New York mit dabei war fand ich grandios. Diese Stadt hat Atmosphäre und passte perfekt zur Geschichte.
London rückt leider sehr in den Hintergrund.
Die Geschichte begann direkt spannend und blieb es bis zur letzten Seite. Ich habe diese fast 500 Seiten an 2 Tagen durchgelesen und mich nie gelangweilt. Der Schreibstil ist flüssig und ich war so gefesselt, dass ich fast das Gefühl hatte selbst in New York oder Dublin zu sein.
Die Protagonisten fand ich alle sehr interessant. Gary war nicht mein Fall aber Rachel und Ethan, sogar auch Terri fand ich alle bezaubernd. Die Geschichte verläuft anders als man es im ersten Moment erwartet. Ganz plötzlich treten unerwartete Wendungen ein und das macht das Buch so gut.
Ich kann es nur empfehlen und freue mich auf alle weiteren Bücher von Holly Greene. Da Melissa Hill hinter diesem Synonym steckt, werde ich mir auch einmal von ihr ein Buch kaufen.
Viel Spaß beim lesen.

♥♥♥♥♥(5/5)

 

Link zum Buch: http://www.amazon.de/Ich-schenk-dir-was-Tiffanys/dp/3499259575/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363262012&sr=8-1

 

 

0 Kommentare

Di

12

Mär

2013

Buchtipp für Irlandfans

Rezension  

0 Kommentare

Di

12

Mär

2013

Buchtipp: Hexen und Zeitreise

Rezension: PURPURMOND

Das erste Fantasy-Jugendbuch von Heike Eva Schmidt.

 

Kurzbeschreibung
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …

(Quelle/ Link des Verlags: http://www.droemer-knaur.de/buecher/Purpurmond.7770485.html )

 

Inhalt
Caitlin ist neu in Bamberg. Sie kommt aus dem Norden Deutschlands und ist es satt so oft umzuziehen. In der neuen Schule fühlt sie sich alles andere als wohl, denn sie findet keine Freunde und Sina und ihre Clique machen ihr das Leben schwer. Daher wundert sich Cat sehr als Sina sie eines Tages zu einer Party in ein altes Hexenhaus einlädt. Doch die Party ist eine Falle und Caitlin wird in dem Haus eingesperrt. Sie kann nicht heraus und sucht deswegen nach einem Ausweg. Dabei findet sie einen alten Halsreif und legt ihn um. Mit diesem Halsreif und einem Zauberspruch reist sie in die Vergangenheit. Davon ist Caitlin natürlich total überrumpelt und weiß nicht wie ihr geschieht. Zu allem Übel muss sie direkt einen Hexenprozess mitansehen. Als sie wieder im Jahr 2012 ankommt merkt sie, dass der Halsreif enger geworden ist. Sie scheint verflucht zu sein und nur in der Vergangenheit kann sie die Lösung für ihr Problem finden. Doch Im Bamberg des 17. Jahrhunderts verliebt sie sich und muss neuen Freunden helfen. Wird Caitlin sich von dem Fluch lösen können?

 

Cover
Was für ein atemberaubendes Cover. Ich liebe einfach die Gestalltung aller PAN-Verlagbücher. Schade, dass dieser Verlag nicht mehr existiert. Das Purpur passt super zum Titel und die Ranken, die den Titel umgeben sind wundervoll und klasse hervorgehoben. Optisch einfach fantastisch.

 

Meinung
Was soll ich zu diesem Buch noch sagen. Heike Eva Schmidt hat nicht umsonst den dritten Platz der Lovelybooks-Debütautoren belegt. Ich bin sofort in die Geschichte eingetauscht, denn Bamberg ist eine Stadt, die mich sehr interessiert. Cat war eine lustige Protagonistin und ich habe oft gelacht, wenn sie in modernem Deutsch mit den Bambergern aus dem 17. Jahrhundert gesprochen hat. Zwar war sie mir manchmal etwas zu zickig aber die Geschichte ist trotzdem super toll. Am besten fand ich die Passagen aus Dorotheas Sicht. Außerdem habe ich bei dem Nachwort fast geweint. Das Schicksal der jungen Flockin ist sehr bewegend. Das Ende hat mich davon überzeugt, dass ich fünf Herzchen  vergeben muss. Ich fand auch gut, dass es nicht nur Happy Ends gab, denn das wäre anders zu unreal. Das Buch ist unheimlich spannend und ich kann es nur empfehlen.

♥♥♥♥♥(5/5)!

 

Link zum Buch: http://www.amazon.de/Purpurmond-Roman-Heike-Eva-Schmidt/dp/3426283662/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363103787&sr=8-1

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

Buchtipp für Katzenfreunde

REZENSION: Auf Samtpfoten mitten ins Herz

Mein erstes Buch von Martina Magyari, ein MUSS für Katzenfans.

 

Klappentext

Auf einem seiner Streifzüge wird der neugierige kleine Kater Minkus aus Versehen in einem Lastwagen eingesperrt. Als blinder Passagier reist er bis nach Lissabon - doch er hat nur ein Ziel: zurück zu seinem geliebten frauchen Julia, die ihm ein wundervolles Zuhause gegeben hat. Für Minkus beginnt eine abenteuerliche Odyssee...

(Quelle des Klappentextes: http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=dkr_buch_detail&id=3736284 )

Inhalt

Eines abends wird der kleine Minkus am Ufer eines Flusses von einem netten Mann gefunden. Munkus wurde in den Fluss geworfen, doch das kleine Katzenbaby überlebte. Am nächsten Tag wird der Kleine ins Tierheim gebracht, wo sich die Pflegerin Anna liebevoll um Minkus kümmert. Nach ein paar Monaten kommt die junge Julia ins Tierheim, denn sie wünscht sich nichts mehr als eine Katze. Minkus und sie verlieben sich direkt in einander und werden unzertrennlich. Doch eines Tages wird Minkus aus Versehen in einen Laster eingesperrt. Er landet in Lissabon, wo er von einem Rollstuhlfahrer aufgenommen wird. Doch es dauert nicht lange, da landet Minkus wieder auf der Straße und er muss sich alleine durchschlagen. Er lernt viele Katzen kennen und reist weit umher. Wird er am Ende zu Julia zurückfinden?

 

Cover

Ich finde das Cober wunderschön. Die kleine schwarze Katze ist sehr niedlich und passt gut zu der Geschichte. Das Taschenbuch ist vom Format her sehr klein, was ich gut finde, denn so eignet es sich perfekt zum Mitnehmen.

 

Meinung

Eine herzergreifende, spannende und süße Katzengeschichte, die das Abenteuer eines schwarzen Katers erzählt. Ich war schon auf den ersten Seiten völlig verliebt in Minkus. Der Kleine erlebt viel auf den 180 Seiten und ich habe immer mit ihm gefiebert, ob er am Ende wieder bei Julia ankommt. Die Geschichte hat mich persönlich sehr berührt, da mich Minkus sehr an meine eigene Katze erinnert hat. Frau Magyari kann die Eigenschaften von Katzen gut beschreiben und sie scheint eine echte Katzenliebhaberin (wie ich^^) zu sein. Ich habe das Buch in zwei Stunden durchgelesen, denn ich konnte es nicht aus der Hand legen. Es hat mich einfach verzaubert. Wer allerdings keine Katzen mag, wird auch dieses Buch nicht mögen. Der Schreibstil gefiel mir auch sehr gut, denn Martina Magyari kann wirklich mit Worten umgehen. Ich gebe ♥♥♥♥♥(5/5)!

 


 

Link zum Buch: http://www.amazon.de/Auf-Samtpfoten-mitten-ins-Herz/dp/3426505975/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1362846329&sr=8-1

2 Kommentare

Fr

08

Mär

2013

Rezension für Harry Potter Fans

Rezension: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

 

Wiedermal ein super süßes Buch von J.K. Rowling zu der Harry Potter-Saga. Ich liebe diese Zusatzbände.

 

Kurzbeschreibung
Eine Ausgabe der Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind liegt in fast jedem Zaubererhaushalt des Landes. Nun haben auch die Muggel, allerdings für begrenzte Zeit, die Gelegenheit herauszufinden, wo der Quintaped lebt, was der Knuddelmuff frisst und warum man dem Knarl lieber keine Milch hinstellen sollte.

(Quelle des Klappentext: siehe unten -> Link zum Buch bei Amazon)

Den Zauberern sei nur eins gesagt: Draco dormiens nunquam titillandus. Albus Dumbledore


Inhalt
Dieses kleine Buch "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" entstand in der Zusammenarbeit von Comic Relief und dem Carlsen-Verlag. Das Buch enthält folgende Inhalte:
1. Über den Autor
2. Einführung
3. Über dieses Buch
4.Was ist ein Tierwesen?
5.Muggel und Tiwerwesen
6. Im Verborgenen lebende Tierwesen
7. Sichere Lebensräume
8. Verkaufs- und Züchtkontrolle
9. Ich-seh-nicht-recht-Zauber
10. Gedächtniszauber
11. Das Amt für Desinformation
12. Sinn und Zweck der Magiezooloie
13. Klassifizierung durch das Zaubererministerium
14. Lexikon (von A-Z)

Es werden viele magische Geschöpfe dargestellt und zwar auf eine sehr "wissenschaftliche" Art und Weise. Die Drachen, der Phönix, die Zentauren aber auch das Monster von Loch Ness unterhalten in dieser Sammlung.

 

Cover
Ich besitzte die Comic-Relief-Ausgabe. Die neue finde ich nicht so schön wie diese hier. Das Buch ist sehr schön gestalltet. Es sieht aus, als ob es schon lange in einem Regal gestanden hätte ( gemalte Kratzer auf dem EInband) und Harry Potter hat vorne sein Namensschild hinterlassen. Ein tolles Sammelstück.

 

Meinung
Ich habe schon im September 2012 "Quidditsch-im Wandel der Zeit" gelesen und wollte jetzt auch diesen Band haben. ich war wiedermal sehr begeistert , denn Comic Relief hat gute Arbeit geleistet. Auch J.K. Rowling, denn sie schreibt mit sehr viel Witz und Magie in diesem Werk. Ich musste oft über die Randkommentare von Ron und Harry schmunzeln. Für alle Harry Potter Fans ist dieses Buch super geeignet. Ich gebe ♥♥♥♥(4/5)!

 

Alle Rezensionen findet ihr im Menü.

 

Link zum Buch: http://www.amazon.de/Phantastische-Tierwesen-sie-finden-sind/dp/3551553068/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1363044575&sr=8-2

0 Kommentare